News Bild „Nicht der Zeitgeist, sondern Jesus Christus ist der Weg der Kirche“

„Nicht der Zeitgeist, sondern Jesus Christus ist der Weg der Kirche“

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig Müller hat am vergangenen Sonntag eine Pontifikalvesper im Hohen Dom St. Peter in Regensburg gefeiert, in deren Verlauf Prälat Dr. Josef Ammer ins Amt des Domkapitulars und Pfarrer Andreas Albert, Leiter der diözesanen Pilgerstelle, ins Amt des Domvikars eingeführt wurden.

In seiner Predigt berichtete Bischof Gerhard Ludwig von den Eindrücken des Nuntius, der in der Karwoche im Bistum Regensburg zu Gast war. Der Nuntius habe dem Bischof im Anschluss an den Besuch versichert, dass die Kirche von Regensburg eine lebendige Kirche ist. „Der Heilige Vater hat uns aufgerufen, das Reformbistum in Deutschland zu sein und zu bleiben“, so Bischof Gerhard Ludwig.

Demgegenüber würde öffentlich wiederholt der Eindruck erweckt, als befinde sich die Kirche von Regensburg in einer Krise. Angesichts kleiner Splittergruppen, die mit Reformanspruch auftreten, sagte der Bischof: „Nicht der Zeitgeist, sondern Jesus Christus sei der Weg der Kirche.“
Die Gebote Christi seien ganz klar. Der Schaden der Kirche in den USA, den Papst Benedikt bei seinem Besuch beklagte, sei aus einer falschen und laxen moraltheologischen Auslegung des sechsten Gebots entstanden, die seit den 70er Jahren aus Amerika auch nach Europa schwappte.

„Auch die Gebote der Kirche sind ganz klar, sie führen den Menschen über sich hinaus zu Gott, vor dem sich jeder verantworten muss“, so Bischof Gerhard Ludwig. „Die Säkularisierung kann unseren Glaubensschwung in keiner Weise beeinträchtigen.“ Abschließend appellierte der Bischof an die Anwesenden, auf den Heiligen Geist zu hören, nicht auf das Bild, das von manchen Medien in der Öffentlichkeit vermittelt werde.

Im Rahmen der Vesper führte der Bischof Prälat Ammer ins Amt des Domkapitulars ein. Pfarrer Albert ins Amt des Domvikars eingeführt. Nach der Bekanntgabe der Ernennungen durch Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner legten die Ernannten das Glaubensbekenntnis und den Treueeid ab.

Anschließend erhielten sie die Zeichen ihres neuen Amtes. Zusammen mit Dompropst Gegenfurtner und Domdekan Robert Hüttner gab der Bischof ihnen den Friedensgruß. Anschließend nahmen Prälat Ammer und Pfarrer Albert ihre Plätze im Chor ein.

Predigt von Bischof Gerhard Ludwig Müller