News Bild Neupriester im Bistum Regensburg treten im September ihre Kaplanstelle an
Neupriester im Bistum Regensburg treten im September ihre Kaplanstelle an

Wo unsere Neupriester als Seelsorger wirken

Home / News

Regensburg, 5. Juli 2022

„Zur Zeugenschaft sind unsere Neupriester berufen, nicht um sich selber zu verkünden und in den Mittelpunkt zu stellen, sondern um Christus zu bezeugen“, betonte Bischof Rudolf Voderholzer in seiner Predigt zur Priesterweihe. Am 25. Juni hat er sieben Männer zu Priestern geweiht. Ab September beginnen die Neupriester ihren Dienst als Kapläne im Bistum Regensburg. „Sie dürfen den Menschen die Liebe Gottes, seine Vergebung und sein Erbarmen, seine Nähe zusprechen und sie somit groß und auch von innen her schön machen“, gab der Regensburger Bischof den neuen Seelsorgern mit auf den Weg.

 

Die ersten Einsatzorte der Neupriester


Wolfgang Weyer wird in der Pfarrei Weiden-St. Josef als Seelsorger wirken.

Suresh Babu Kanumuri geht in die Pfarreiengemeinschaft Amberg-St. Georg und Luitpoldhöhe-St. Barbara.

Naresh Manda tritt seine erste Kaplanstelle in der Pfarreiengemeinschaft Nittenau-Mariä Geburt und Fischbach-St. Jakobus an.

Naresh Babu Marpu beginnt seinen Dienst in Landshut-St. Wolfgang.

Raveendra Reddy Ponnapati wird in Grafenwöhr-Hl. Dreifaltigkeit als Seelsorger wirken.

Vijaya Raju Vutukuri tritt in der Pfarreiengemeinschaft Pfeffenhausen-Niederhornbach-Pfaffendorf-Rainertshausen seine erste Kaplanstelle an.

P. Pio FichtlCO wird zu 50 % als Seelsorger in der Pfarrei Straubing-St. Josef wirken, zu 50 % wird er von seinem Orden in einem anderen Bereich eingesetzt.

 

Maria König

Titelbild: © Uwe Moosburger / altrofoto.de