News Bild Neue Räume für das Jugendamt – Ausstellung der Architekturentwürfe in Regensburg

Neue Räume für das Jugendamt – Ausstellung der Architekturentwürfe in Regensburg

Home / News

Im April 2017 hat das Preisgericht des Architektenwettbewerbs "Realisierungswettbewerb zur Errichtung neuer Räume für das Jugendamt der Diözese Regensburg" getagt. Für die Bearbeitung des Wettbewerbs wurden sechs Architekturbüros aus Regensburg eingeladen, die in einem kooperativen Verfahren ihre Entwürfe entwickelt und eingereicht haben. Das verantwortliche Preisgericht hat einstimmig die Empfehlung ausgesprochen, das Architekturbüro Gebauer-Wegerer-Wittmann für die weitere Planung zu beauftragen.

 

Ausstellung im Diözesanzentrum Obermünster

Alle sechs Entwürfe in Form von Plänen und Modellen können nun von Donnerstag, 18. Mai bis Donnerstag 1. Juni 2017, werktags von 8 bis 15 Uhr besichtigt werden. Ort: Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg, Foyer im 1. Obergeschoss.

 

„Die Aufgabenstellung beinhaltet eine Neuplanung des Bischöflichen Jugendamtes am Obermünsterplatz Regensburg unter Einbeziehung eines historischen Bestandsgebäudes. Der Neubau in Zusammenhang mit dem Bestand soll künftig den Raum für die Verwaltung des Bischöflichen Jugendamtes abbilden. Insgesamt sollen dort ca. 50 Arbeitsplätze untergebracht werden“, erklärt dazu der Baudirektor im Bistum Regensburg, Paul Höschl.

 

Das Preisgericht

Den Vorsitz des Preisgerichtes hatte Prof. Gaenßler, weitere Fachpreisrichter waren Prof. Jórunn Ragnarsdottir vom Gestaltungsrat der Stadt Regensburg, Prof. Andreas Emminger (OTH Regensburg), Christine Schimpfermann, Planungs- und Baureferentin der Stadt Regensburg und Baudirektor Paul Höschl vom Bistum Regensburg. Als Sachpreisrichter waren Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Domkapitular Thomas Pinzer, Gerhard Büchl (beide Seelsorgeamt Bistum Regensburg) und Alfred Blischke (Bischöfliches Jugendamt) tätig. Die Wettbewerbsbetreuung erfolgte durch das Architekturbüro Oberpriller.