Mord am Altar – Oscar Romero wurde vor 35 Jahren erschossen. Jetzt wird er seliggesprochen.

Home / News

Vor genau 35 Jahren war es - am 24. März 1980 wurde Erzbischof Oscar Arnolfo Romero während des Gottesdienstes am Altar erschossen. Nach einem langen und nicht unumstrittenen Verfahren ist der ehemalige Erzbischof von San Salvador jetzt offiziell als Märtyrer anerkannt worden. Das bedeutet, dass er noch in diesem Jahr seliggesprochen werden soll - genau am 23. Mai. Damit kommt ein Prozess an sein vorläufiges Ende, der viele Jahre Christen in aller Welt sehr bewegt hat. Denn als Kämpfer gegen Armut und Ungerechtigkeit wird Romero von vielen schon lange wie ein Heiliger verehrt. Andere aber kreideten ihm immer wieder seine Nähe zur umstrittenen Befreiungstheologie an und bezweifelten, ob er wirklich aus „Hass gegen den Glauben“ getötet wurde oder doch eher wegen seiner politischen Parteinahmen gegen die Regierung. Jetzt hat der Papst entschieden – und Romero wird seliggesprochen.

Die folgende Audio-Slideshow mit Musik und vielen historischen Bildern zeigt Stationen aus dem Leben von Oscar Arnolfo Romero. (KNA)