News Bild Mit Bischof Rudolf nach Mexiko – Domvikar Andreas Albert stellt neuen Pilgerkatalog 2017 vor!

Mit Bischof Rudolf nach Mexiko – Domvikar Andreas Albert stellt neuen Pilgerkatalog 2017 vor!

Home / News

„Ein besonderes Augenmerk verdient im kommenden Jahr vor allem eine Reise vom 25. August bis zum 5. September unter der Leitung von Bischof Rudolf Voderholzer nach Guadalupe und zu weiteren Wallfahrtsstätten in Mexiko“, erklärt begeistert Domvikar Andreas Albert als Leiter der diözesanen Pilgerstelle für das Bistum Regensburg. Hintergrund: Vom 9. bis 12. Dezember 1531 erschien am Stadtrand von Mexiko-City dem Indio Juan Diego Cuauhtlatoatzin (1474–1548) der Überlieferung zufolge vier Mal „Maria, die Mutter des einzig wahren Gottes“. Daraus entwickelte sich nicht nur der größte Wallfahrtsort Lateinamerikas, sondern die Wallfahrtsstätte mit den meisten Pilgern jährlich weltweit. Das Sonderprogramm kann ab sofort in der Diözesan-Pilgerstelle angefordert werden.

 

Ab sofort erhältlich: der neue Pilgerkatalog 2017

Zum Auftakt der neuen Pilgersaison 2017 hat Domvikar Andreas Albert, der Leiter der Pilgerstelle des Bistums Regensburg, Bischof Rudolf Voderholzer den neuen Katalog des Bayerischen Pilgerbüros vorgestellt. Das Unternehmen, das vor über 90 Jahren von den acht Diözesen der bayerischen Bischofskonferenz gegründet wurde, veranstaltet auch im kommenden Jahr zahlreiche Pilgerreisen an die unterschiedlichsten Wallfahrtsorte der katholischen Glaubenswelt. Besondere Beachtung fanden bei der Präsentation die diözesanen Unternehmungen, die jeweils von einem Priester unseres Bistums begleitet werden. Bischof Rudolf erinnerte an den großen Erfolg der Romwallfahrt zum Heiligen Jahr nach Ostern und betonte die einmalige Chance für den Einzelnen wie für ganze Gemeinden, sich in einer Auszeit spirituell neu auf den Weg zu machen. Er wünschte den zahlreichen Unternehmungen einen guten Zulauf und reichen geistlichen Ertrag.

 

100 Jahre Gottesmutter von Fátima

Im kommenden Jahr feiern die Ereignisse um die Erscheinung der Gottesmutter in Fátima ihr 100jähriges Jubiläum, weshalb auch die Basilika des portugiesischen Heiligtums den Pilgerkatalog ziert. Unterschiedlichste Reisen zu den jeweiligen Erscheinungstagen, dem 13. der Monate Mai bis Oktober, werden angeboten. Fátima und weitere Glaubensschätze Portugals beinhaltet eine Reise unter der Leitung von Prälat Möstl aus Regensburg vom 26. September bis zum 1. Oktober 2017.

 

Wallfahrt in das Heilige Land und in die „ewige Stadt“

Ein religiöses Highlight stellt das Reisen auf den Spuren Jesu im Heiligen Land dar, in das trotz der vermuteten Unruhen nach wie vor gut und sicher gereist werden kann (1. –bis 8. April 2017; 28. Oktober bis 4. November 2017 oder vom 27. April bis 7. September 2017 - Diesseits und Jenseits des Jordan). An die Gräber der Apostelfürsten nach Rom  reisen und dort nach Möglichkeit Papst Franziskus live  erleben, kann man von 17. bis 21. April oder vom 2. bis 6. Oktober des nächsten Jahres. Auf Grund der stets großen Beliebtheit der Romreise für Ehejubilare werden auch im nächsten Jahr wieder zwei Termine aufgelegt: 24. bis 29. April und 4. Bis 9. September 2017.

Ein weiterer interessanter Akzent der Pilgerangebote: Die  Begegnung mit dem Apostel Paulus auf seinen zahlreichen Missionsstationen in Nordgriechenland (15. bis  21. Mai 2017), auf Zypern (5. Bis 12. Juni 2017), Malta (2. bis 8. September 2017) oder Kreta (13. bis 20. Oktober 2017). Auch zum hl. Jakobus auf dem berühmten Camino, dem Jakobusweg nach Santiago de Compostela in Nordspanien, ist der Pilger im nächsten Jahr eingeladen (18. bis 26. Juni 2017).

 

Krankenwallfahrt nach Lourdes

Der spirituelle Klassiker Lourdes in den französischen Pyrenäen wird per Flug von München aus vom 8. bis 12. Juni oder vom 15. bis 19. September speziell mit Kranken 2017 angeboten.

Ziele wie Irland als Insel der Mönche und Heiligen (26. August bis 2. September 2017), eine Begegnung mit der Welt der Orthodoxie in Rumänien (6. bis 13. Mai 2017) oder auch Mallorca – einmal christlich (1. bis 7. April 2017).

 

Gottes einzigartige Schöpfung in Island erleben

Neu im Programm der Diözesan-Pilgerstelle Regensburg wird in Zusammenarbeit mit dem Bonifatiuswerk eine Reise nach Island angeboten: die Welt der Katholiken in der Diaspora im hohen Norden und die Schönheiten der Natur will Gottes Schöpfung von ihrer wundervollsten Seite zeigen (1. bis 8. August 2017).

Weitere diözesane Angebote und genaue Informationen zu den genannten Reisen erhalten Sie in der Diözesan-Pilgerstelle, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg, Tel. 0941/597-1007 oder unter www.bistum-regensburg.de/pilgerreisen. Dort kann auch digital in den Katalogen des Bayerischen Pilgerbüros geblättert oder diese können unter www.pilgerreisen.de kostenlos angefordert werden.