News Bild Ministranten ermittelten beste Fußballer

Ministranten ermittelten beste Fußballer

Home / News

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Ministranten aus neun Pfarreien des Dekanats Schierling- Alteglofsheim in der Schierlinger Mehrzweckhalle um in einem Fußballturnier ihre Besten zu ermitteln. In zwei Altersgruppen wurden die Sieger gesucht von denen jeweils zwei das Dekanat am 14. Januar beim Regionalentscheid in Hemau vertreten werden. Veranstalter dieses Webbewerbs ist die katholische Jugendstelle Regensburg-Land. Die Turnierorganisation in Schierling lag in den Händen von Simone Bartel, Rudi Hüttner und den fünf Schierlinger Oberministranten.
Gleich zu Beginn des Turniers wurden die Veranstalter mit der Absage einer Mannschaft der über 15-jährigen konfrontiert. Um den Spielplan nicht abändern zu müssen, entschied man sich kurzer Hand ein zusammengewürfeltes Team aus allen teilnehmenden Pfarreien zusammenzustellen. Als Betreuer dieser Mannschaft sprang Bernhart Rank aus Hagelstadt in die Presche. Dass Fußball heu-te nicht nur noch Männersache ist, bewiesen einige Ministrantinnen die ihren männlichen Kollegen, sowohl technisch wie auch spielerisch, in keinster Weise nachstanden. Während des gesamten Tur-niers wurde den etwa 150 Zuschauern attraktiver Fußballsport geboten, auch die Pfarrherren der teilnehmenden Pfarreien mischten sich unter die Zuschauer um ihre Mini’s anzufeuern. Die Schiedsrichter Hans Zellner und Markus Weiherer aus Schierling sowie Josef Dillinger aus Hohen-gebraching hatten wenig Mühe die Partien zu leiten. Dies ist mit unter auf die faire Spielweise der Teilnehmer zurückzuführen, auch die Sanitäter des Malteser Hilfsdienstes aus Oberdeggenbach hatten zum Glück einen ruhigen Tag, sie mussten lediglich bei zwei unglücklichen Zusammenpralls von Spielern tätig werden. In der Gruppe bis 14 Jahre stellten die Pfarreien Schierling, Rieko-fen/Schönach, Matting, Köfering, Hagelstadt, Wolkering/Gebelkofen und Scheuer jeweils ein Team. Von Anfang an wurde dem aufmerksamen Beobachter klar wer das Rennen in der Gruppe machen wird. Die Mädels und Jungs aus Wolkering/Gebelkofen waren, körperlich gesehen, den anderen Mannschaften zwar unterlegen, aber auf dem Spielfeld entpuppten sich diese als wahre Wirbelwinde. Am Ende standen die Kleinsten ganz oben, sie gewannen all ihre Spiele und holten sich den Gruppensieg. Als Zweiter qualifizierten sich die Mini’s aus Riekofen/Schönach für den Regionalentscheid. Das gastgebende Schierlinger Team startete gut, es rang dem späteren Zweit-platzierten einen Punkt ab und besiegte die Mannschaft aus Scheuer mit 4:0 Toren. Dann hatte man allerdings sein Pulver verschossen, kassierte vier Niederlagen und landete letztlich auf den sechsten Platz. In der Gruppe der über 15 jährigen lief es für die Gastgeber besser, als Gruppenzweiter wird man zusammen mit dem Team aus Riekofen/Schönach, das sich hier den Turniersieg holte, das De-kanat beim Regionalentscheid vertreten. Die Siegerehrung wurde von Rudi Hüttner und Jugend-pflegerin Claudia Hirl durchgeführt. Dekan Schober und der Gastgebende Pfarrherr Josef Helm überreichten die Urkunden und gratulierten den beteiligten Spielern. Dekan Schober und Jugend-pflegerin Hirl dankten in ihren Abschlussworten den Ausrichtern für die tolle Organisation sowie allen Mini’s für ihren sportlichen Einsatz und ihre faire Spielweise. Den Qualifikanten wünschten beide viel Erfolg bei den Regionalmeisterschaften.