News Bild Mehrere hundert Gläubige bei Firmung von 62 jungen Menschen - „Der Firmling erhält im Sakrament Stärkung, Erfrischung und die Salbung durch den Heiligen Geist“

Mehrere hundert Gläubige bei Firmung von 62 jungen Menschen - „Der Firmling erhält im Sakrament Stärkung, Erfrischung und die Salbung durch den Heiligen Geist“

Home / News

(pdr) Mehrere hundert Gläubige, darunter sehr viele Kinder, hatten sich zu dem feierlichen Pontifikalamt eingefunden, bei dem 62 junge Menschen aus Regensburg am Donnerstagvormittag in St. Anton Regensburg aus der Hand von Bischof Gerhard Ludwig Müller das Sakrament der Firmung erhielten. Die Schüler und Schülerinnen gehören zu den Pfarreien St. Anton, St. Cäcilia und Mater dolorosa.

Der Bischof erklärte in seiner Predigt, die Taufe bedeute die Wiedergeburt des Menschen zu neuem Leben, so dass der Mensch in einem persönlichen Vertrauensverhältnis vor Gott stehen könne. „In der Firmung dann erhält der Firmling eine Stärkung für seinen weiteren Lebenslauf. Wie bei einem Marathonlauf kommt es nicht nur darauf an, einen guten Start zu haben, sondern auch darauf, gestärkt ans Ziel zu kommen“, so Bischof Gerhard Ludwig. So erhalte der Firmling im Sakrament Stärkung, Erfrischung und die Salbung durch den Heiligen Geist, „der ein Geschenk Gottes an den Menschen ist“. Der Heilige Geist ermögliche uns gute Lebensentscheidungen und die Unterscheidung zwischen dem Guten und dem Bösen.

Der Bischof rief die Kinder dazu auf, mit dieser Gabe ausgestattet ein „gutes Verhältnis zu anderen Menschen und ein tiefes Gottvertrauen aufzubauen“. Ganz in diesem Sinne machte Bischof Gerhard Ludwig den 62 Firmlingen Mut, „ja zu sich selbst zu sagen, weil Jesus Christus ja zu uns gesagt hat“. Anschließend fand ein Empfang im Antoniushaus statt, wo die Möglichkeit gegeben war, auch persönlich mit dem Bischof zu sprechen. (ven)