News Bild Max Zißler als Erster Vorsitzender der KEB im Bistum verabschiedet

Max Zißler als Erster Vorsitzender der KEB im Bistum verabschiedet

Home / News

Nach achtjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als 1. Vorsitzender der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB)  im Bistum Regensburg und jahrzehntelanger Tätigkeit für die KEB auf allen Ebenen ist Max Zißler bei der Mitgliederversammlung der KEB auf Schloss Spindlhof am Freitag 10. Juli verabschiedet worden. Er hatte sich bei der Neuwahl von Vorstand und Hauptausschuss nicht mehr zu Verfügung gestellt. „Wer den Acker pflegt, den pflegt der Acker“, so dankte der Bischöfliche Beauftragte für Erwachsenenbildung Wolfgang Stöckl dem scheidenden Vorsitzenden für sein ehrenamtliches Engagement. Oft werde heute das Ehrenamt vor allem als Last dargestellt. Die Erfahrung zeige aber auch, dass Ehrenamtliche viel zurückbekommen. Im Namen des Bistums und auch persönlich dankte er Max Zißler für jahrzehntelanges „Pflege des Ackers der Erwachsenenbildung“ im Bistum Regensburg. Zum neuen Ersten Vorsitzenden der KEB im Bistum wurde  Wolfgang Stöckl gewählt. Zweiter Vorsitzender bleibt Gregor Tautz, Geschäftsführender Bildungsreferent der KEB im Landkreis Kelheim e.V.

Gregor Tautz erinnerte in seinem Dank im Namen der KEB nicht nur an die Jahre von Max Zißler als erster Vorsitzender der KEB im Bistum. Zuvor war er in Weiden zunächst Zweiter und dann Erster Vorsitzender gewesen. Über 20 Jahre habe er als Referent bei den „Glaubenskursen“ zahllose und oft entlegene Ortschaften besucht. „Arbeit an zukunftsfähigen Strukturen kann ja oft mühsam sein. Oft ist sie aber auch eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche inhaltliche Arbeit“, erinnerte Gregor Tautz an den Prozess „KEB neu Denken“, den Max Zißler seit seinem Start als erster Vorsitzender begleitet hatte. Dabei sei er immer ein Anwalt der Erwachsenenbildung in allen Städten und Dörfern des Bistums gewesen, statt nur auf einige „Leuchttürme“ zu schauen.    

Als inhaltliche Schwerpunkte der letzten Jahre nannte er, das Zweite Vatikanische Konzil (u.a. mit der erfolgreichen Konzilsausstellung), die Altenbildung,  die Familienbildung, die Biografiearbeit, den Glaubenskurs „Zwischen Himmel und Erde“,  interreligiöse Themen, die Ökumene und den Katholikentag.

„Zur inhaltliche Profilierung und Ermöglichung besonderer Projekte wurde unter Deinem Vorsitz der `Projektfördertopf´ so gestaltet, dass  das Geld nicht mit der Gießkanne verteilt wird, sondern profilierte Projekte, wie die Ausbildungen für die Jakobswegbegleiter, die Kirchenführerkurse, die Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, Zivilcouragekurse oder Veranstaltungen zum Klimaschutz gefördert werden konnten“, erinnerte Gregor Tautz exemplarisch an inhaltliche Schwerpunkte der letzten Jahre. „Mit Deiner unaufgeregten Art hast Du uns die Zusammenarbeit leicht gemacht. Ich - und wir – freuen uns schon auf eine neu geartete Zusammenarbeit“ schloss Gregor Tautz seinen Dank im Namen der KEB und verwies darauf, dass Max Zißler als persönliches Mitglied weiter in der Erwachsenenbildung engagiert sein wird.

Neu gewählter Hauptausschuss

Der neue Hauptausschuss setzt sich zusammen aus  der Vorsitzenden des KDFB Bildungswerkes Birgit Kainz,  Anneliese Krenkel, 1. Vorsitzende der KEB im Landkreis Tirschenreuth, Klaus Hirn, Geschäftsführer der Katholischen Landvolkbewegung und Heinz Hüttinger von der AV-Medienzentrale. Mitglieder Kraft Amtes bleiben weiter  Geschäftsführer Gerhard Haller und die Bildungsreferentinnen der Diözesanstelle. Kassenprüfer sind Sebastian Wurmdobler und Maximilian Steinkirchner. Aus dem Hauptausschuss verabschiedet wurden Marlene Holst vom KDFB, Dr. Reinhold Then von der Bibelpastoralen Arbeitsstelle, Markus Nickl von der KAB und Alexander Dewes, Erster Vorsitzender der KEB Regensburg-Land. Aus der Mitgliederversammlung wurde Heinz Staigmüller,  der frühere 1. Vorsitzender der KEB Cham offiziell verabschiedet.