News Bild Madonna und Kruzifix werden für die Altarinsel vorbereitet

Madonna und Kruzifix werden für die Altarinsel vorbereitet

Home / News

(pdr) Die Vorbereitungen für die Messe mit Papst Benedikt XVI. laufen weiter auf Hochtouren: Am Montag nahmen Mitarbeiter einer Restaurationsfirma das Kruzifix aus der Schottenkirche St. Jakob sowie die Schutzmantelmadonna aus der Dominikanerkirche ab, um sie im Diözesanmuseum zwischenzulagern. Dies geschah im Auftrag des Bischöflichen Baureferats. Außerdem erfolgte die Übertragung des Wolfgangsschreines ins Museum. Madonna, Kruzifix und Schrein werden wenige Tage vor der Messe zum Islinger Feld gebracht. In der Nacht vor der Messe werden sie auf der Altarinsel aufgestellt.

Das große Kruzifix aus der Schottenkirche wird neben dem Altar errichtet. Das Kreuz ist das Zeichen der Liebe Gottes zu den Menschen. Bei der Restaurierung des Kruzifixes 1991 in den Werkstätten des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege wurde im Haupt des Gekreuzigten ein Reliquiar in der Form eines Schmetterlings entdeckt, in dem sich ein Kreuzpartikel befindet. Das Bild des Schmetterlings steht für Kreuzestod und Auferstehung Christi. Das Schmetterlingsreliquiar stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert. Der Leidensausdruck im Antlitz des um 1370 entstandenen Holzkruzifixes aus der Schottenkirche St. Jakob ist tief bewegend.

Die Statue der Schutzmantelmadonna wird ebenfalls vorbereitet, um sie auf der Altarinsel aufzustellen. Am 12. September, dem Gedenktag Mariä Namen, wird sich Papst Benedikt vor die Schutzmantelmadonna begeben, um sich in einem kurzen Marienlob mit den Gläubigen ihrer Fürsprache anzuvertrauen. Die Statue der Schutzmantelmadonna aus der Dominikanerkirche ist das zentrale Gnadenbild der Marianischen Männerkongregation. Zu dieser Darstellung der Gottesmutter haben die beiden Ehrenmitglieder Joseph und Georg Ratzinger, Benedikt XVI. und sein Bruder, eine innige Beziehung. Die Holzfigur mit alter Farbfassung ist um 1460 entstanden. Der Wolfgangsschrein wurde 1877 angefertigt und birgt die Reliquien des Bistumspatrons. (ven)