News Bild Kunst in Regensburg - 20 Jahre nach dem Kunstprojekt „Stadtzeit – Zeitstadt“

Kunst in Regensburg - 20 Jahre nach dem Kunstprojekt „Stadtzeit – Zeitstadt“

Home / News

76 farbige Kunsttafeln wurden 1995 von der Künstlerin Maria Maier als Siebdruckmappe und Installation in der Regensburger Altstadt geschaffen. Im Quadratraster werden die Grundrisse von Regensburger Gebäuden, Plätzen und Parkanlagen zueinander in Beziehung gesetzt und Gemeinsamkeiten durch die Jahrhunderte hinweg in Farben symbolisiert. Stadtzeit – Zeitstadt ist eine Auseinandersetzung mit den Zeitläuften der Stadt und mit der Zeit an sich, die nur in ihrer Wirkung – in diesem Fall durch die Gebäude und Anlagen – wahrnehmbar ist. 20 Jahre sind seitdem vergangen und die Installation selber hat eine Geschichte in Raum und Zeit.

Im Rahmen der Gesprächsreihe Über Gott und die Stadt nimmt DOMPLATZ 5 dieses „Jubiläum“ zum Anlass, sich über diese Installation und ihre Wirkung auseinanderzusetzen. Das Gespräch mit der freischaffenden Künstlerin Maria Maier und dem Künstlerseelsorger Domvikar Dr. Werner Schrüfer findet statt am Dienstag 7. Juli 2015 um 19:30 Uhr in DOMPLATZ 5, moderiert von Hagen Horoba.

Zum Hintergrund

Unterm Reden kommen d’ Leut zusammen – dieses bayerische Sprichwort nimmt das DOMPLATZ 5 ganz wörtlich: Was bewegt Regensburg? Welche Themen beschäftigen die Bürgerinnen und Bürger? Was berührt Glaube, Kirche und Kultur? Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche kommen wir – über Gott und die Stadt – ins Gespräch.

Kurz und knapp

20 Jahre nach dem Kunstprojekt „Stadtzeit – Zeitstadt“ Mit Maria Maier (Freischaffende Künstlerin) undDomvikar Dr. Werner Schrüfer (Künstlerseelsorger) Di 7. Juli 2015 um 19:30 Uhr in DOMPLATZ 5 Weitere Informationen: +49 941 5971662