News Bild Ökumenischer Wortgottesdienst für Hinterbliebene nach Suizid

Ökumenischer Wortgottesdienst für Hinterbliebene nach Suizid

Home / News

„Macht die erschlafften Hände wieder stark und die wankenden Knie wieder fest“, so schrieb der Prophet Jesaja. Der Suizid eines geliebten Angehörigen reißt oft tiefe Wunden. Besonders die Frage, wie man mit diesem Schmerz weiter leben kann, beschäftigt viele Betroffene. Hinzu kommen häufig auch die Seele belastende Schuldgefühle. Der Austausch mit anderen Betroffenen hilft hierbei. Deshalb organisieren der Krisendienst Horizont, die Seelsorge im Bezirksklinikum, die Seelsorge für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen und die Notfallseelsorge Regensburg einen ökumenischen Wortgottesdienst für Hinterbliebene nach Suizid. Dieser findet am Sonntag, 15. November 2020 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Franziskus in Regensburg-Burgweinting statt.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht im Gemeindezentrum in vertraulicher Atmosphäre Gelegenheit zum Gespräch. Die notwendigen Hygienemaßnahmen setzen das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung voraus.