News Bild Ökumenische Nacht der offenen Kirchen im Südosten Regensburgs

Ökumenische Nacht der offenen Kirchen im Südosten Regensburgs

Home / News

Die Kirchen im Südosten Regensburgs öffnen am 29. September für Licht und Musik, Anekdoten und Geschichten, Essen und Trinken. Neugierde soll geweckt und Hemmschwellen abgebaut werden. Vielfalt und Gemeinsamkeiten können entdeckt werden.

Gemeinsame Gastgeber sind die beiden evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden St. Matthäus und Maria Magdalena, die römisch-katholischen Pfarrgemeinden St. Cäcilia, St. Anton, St. Albertus Magnus, St. Franziskus und St. Coloman sowie die Mennonitengemeinde und die alt-katholische Gemeinde.

Diese Kirchen sind erbaut worden für Menschen, die ihre Zelte abbrechen mussten oder wollten, die zunächst fremd waren und dann im Regensburger Südosten Heimat gefunden haben. Dazu haben die Kirchengemeinden viel beigetragen, denn sie haben ihre Räume geöffnet, geistliche Heimat geschenkt und Begegnungen ermöglicht.

Darum laden wir Sie ein, an diesem Abend zwischen den Gemeinden hin- und herzuziehen,

zu erleben, was hier gewachsen ist, und das bunte Programm zu genießen.

Wo? In St. Matthäus, Maria Magdalena, St. Cäcilia, St. Anton, St. Albertus Magnus, St. Franziskus, St. Coloman sowie in der Mennonitengemeinde in der Hartinger Straße und der alt-katholischen Gemeinde in der Deggendorfer Straße.

Wann? 29. September 2018, 19.00 bis 23.00 Uhr

 

 

Mit dem Bus oder Rad zu den Kirchen

Nutzen Sie in der Nacht der offenen Kirchen 2018 die kostenfreie Ringbus-Linie der Firma DechantReisen. Dieser Bus bedient die angegebenen Haltestellen des RVV in der Nähe der beteiligten Kirchen sowie die beiden Haltepunkte „Mennonitengemeinde“ in der Hartinger Straße/Ecke Höllgasse in Burgweinting und „Ecke Hermann-Geib-Str./Graf-Zeppelin-Straße“ für die Kirche St. Anton. Die letzte Fahrt erfolgt in umgekehrter Richtung vom Ostenviertel über die Innenstadt zurück nach Burgweinting und Harting. Alle Kirchen sind auch auf Fahrradwegen gut zu erreichen.

Weitere Infos zum Programm in den einzelnen Kirchen sowie die Lagepläne finden Sie im Flyer zur Nacht der offenen Kirchen.

Dem Himmel ein Stück näher: das Konzert „KlangLichtSpiel“ und Jochen Höllers Skulptur „Stairway to Heaven” in St. Franziskus, Burgweinting

Ein Highlight aus der Nacht der offenen Kirchen legen wir Ihnen ganz besonders ans Herz.

In der Kirche St. Franziskus findet um 19.20 Uhr und um 20.30 Uhr das Konzert „KlangLichtSpiel“ statt. Umspielt von sanften Melodien und getragen von ruhigen pulsierenden Rhythmen nimmt Frank Wendeberg Sie auf eine abwechslungsreiche Klangreise mit.

Verschiedene Instrumente wie Vibraphon, Gongs, Sansula, Steelsdrums und Percussion durchwebt mit sphärischem Obertongesang tragen Sie sicher durch die illuminierten Klangwelten.

Zugleich lädt eine etwa fünf Meter hohe, dynamische Stiege, errichtet vom Wiener Künstler Jochen Höller, die Besucher von St. Franziskus ein, sich himmelwärts auszurichten. Es handelt sich dabei um eine Bücherskulptur mit dem Titel „Stairway to Heaven“. Sie windet sich mit farbigen Bucheinbänden der Heiligen Schrift im Altarbereich spiralförmig in den Kirchenraum und besteht aus über 130 Bibeln in 13 verschiedenen Sprachen.