News Bild „Künstler ahmen Gottes Kunst kreativ nach “

„Künstler ahmen Gottes Kunst kreativ nach “

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig Müller hat am Mittwoch, den 25. Juni 2008 im Rahmen der Wolfgangswoche in der Basilika St. Emmeram in Regensburg in Konzelebration mit Künstlerseelsorger Domvikar Dr. Werner Schrüfer ein Pontifikalamt mit den Kunstschaffenden des Bistums gefeiert.

In seiner Predigt erklärte Bischof Gerhard Ludwig Müller, dass die Kunst nicht nur ein einfacher Sinngenuss sei , vielmehr habe sie zur Aufgabe, die Menschen in die Tiefen des Seins zu führen: “In den verschiedenen Formen des Gestaltens und der Kunst wird der Widerschein der Güte Gottes deutlich. “, so der Regensburger Oberhirte. Durch die Darstellung in den verschiedenen Künsten werde der innere Zusammenhang zwischen Schöpfung und Schöpfer verinnerlicht.

„Die Werke der Kunst verbildlichen die Hoffnung auf ein ewiges Leben. Diese Hoffnung, die dem Menschen geschenkt ist, sollen die Künstler besonders darstellen und dadurch ein Bewusstsein dafür wecken, dass der Mensch das Bild Gottes ist“, erklärte Bischof Gerhard Ludwig Müller.

Der Regensburger Oberhirte ermunterte die Künstler, vor allem in Zeiten, in denen viele Menschen stumpf geworden seien, für die Schönheit der Werke Gottes, ihre gottgegebene Begabung einzubringen und dazu beizutragen, die Wahrnehmung der Schöpfung zu verinnerlichen.

„Die Kunst zeigt uns das vollendete Gesamtwerk Gottes auf, das uns hineinführt in die Schönheit des Daseins und uns aufzeigt, dass wir nicht im Leid verloren gehen sondern in der Hoffnung aufgehoben sind“, so Bischof Gerhard Ludwig Müller abschließend.

###FCSff0000Die Predigt des Bischofs im Wortlaut###FCE