News Bild KLJB-Infoabend mit Kreisvollversammlung

KLJB-Infoabend mit Kreisvollversammlung

Home / News

Über 60 Delegierte aus den Ortsgruppen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Landkreis Cham kamen kürzlich zu einem Info-Abend mit Herbstkreisversammlung im Gaubaldhaus in Waldmünchen zusammen. Bei einer Vorstellrunde der anwesenden Ortsgruppen wurde sichtbar, wie wichtig Landjugendlichen im Landkreis Cham weiterhin traditionelle Aktionen wie das Schmücken des Erntedank-Altars oder das Verteilen des Minibrotes sind, mit denen sie sich in den Pfarreien einbringen. Außerdem zeigte sich, wie zahlreich und unterschiedlich die Themen und Veranstaltungen bei ihren Treffen sind. Viele Landjugendliche haben sich heuer besonders zu den Tagen der Begegnung im Rahmen des Weltjugendtags engagiert und waren anschließend selbst in Köln dabei.
Nach einer Begrüßung des Kreisvorsitzenden Martin Bauer, sprach zunächst Pfr. Häupl als Waldmünchner „Hausherr“ ein kurzes Grußwort zu den Versammelten und drückte seine Freude darüber aus, dass von Beucherling und Zandt, aus Bernried und Dörfling, aus dem ganzen Landkreis so viele in den hintersten Winkel des Landkreises gekommen sind. Den weiteren Verlauf des Abends moderierte dann der Kirchliche Jugendpfleger Christian Heitzer zusammen mit der Kreisvorsitzenden Manuela Bucher.
Im Infoteil des Abends waren die Ortsgruppen eingeladen, auf Plakaten in Stichpunkten festzuhalten, was im zu Ende gehenden Jahr an Aktionen und Veranstaltungen gelaufen ist und was für 2006 geplant ist. Außerdem sollten auch etwaige Probleme in der Gruppe notiert werden. Anschließend stellten sich die einzelnen Gruppen vor und berichteten rege von ihren Jahresprogrammen. Die im Lauf des Abends dann an einer Wäscheleine aneinander gereihten „Werke“ boten einen wunderbaren Eindruck der Arbeit der KLJBs im Landkreis Cham. Immer wieder fiel dabei das Stichwort „Weltjugendtag“, war doch in praktisch allen beteiligten Pfarreien im Landkreis, die zu den Tagen der Begegnung vom 11.-15.August Weltjugendtagsgäste aufgenommen hatten, die Landjugend Feder führend am Programm beteiligt. Außerdem waren etliche bei der Fahrt der Katholischen Jugendstelle und des BDKJ-Kreisverbandes Cham dabei, andere hatten selbst eine Fahrt nach Köln organisiert.
Im Anschluss an die Aktion informierte Jugendpfleger Christian Heitzer über die Arbeit der Katholischen Jugendstelle und des BDKJ und dankte allen Anwesenden für ihren Einsatz in der kirchlichen Jugendarbeit. Er wies besonders auf die Nacht der Lichter am 18. November im Regensburger Dom und auf den Jugendgottesdienst mit Bischof Gerhard Ludwig am 20. November in Amberg hin und auf die geplanten Highlights für 2006. KLJB-Diözesanvorsitzende Regina Klement informierte über die Planungen der Diözesanstelle. Im kommenden Jahr soll es einen eigenen KLJB-Bus geben, der mit dem Thema „Europa“ durch die Diözese tourt. Dabei sollen in Zusammenarbeit mit der KLJB-Kreisvorstandschaft auch die Ortsgruppen des Landkreises Cham besucht werden.
Im Rahmen der Kreisvollversammlung gab dann die Kreisvorstandschaft zunächst einen Tätigkeitsbericht. Neben der Unterstützung der Pfarreien bei den Tagen der Begegnung im Rahmen des Weltjugendtags organisierte die Kreisvorstandschaft unter anderem eine „mobile Maiandacht“ in Schorndorf und ein Sommerfest in Sengenbühl. Nach einem Kassenbericht wurde die Vorstandschaft entlastet. Anschließend verabschiedete die Vollversammlung eine neue Satzung und schließlich waren Neuwahlen an der Tagesordnung. Dabei wurden Kreisseelsorger Pfr. Josef Pöschl, Martin Bauer, Schorndorf, Manuela Bucher, Heinrichskirchen und Barbara Hönle, Waffenbrunn, wieder gewählt. Verabschiedet wurden die Kreisvorsitzenden Franz Pfeilschifter und Michaela Fischer, beide aus der Ortsgruppe Sengenbühl. Weitere Kandidatinnen und Kandidaten gab es nicht, wodurch nun drei Vorstandsposten vakant sind.
Zum Ende der Veranstaltung holte der Kreisvorstand aus den Ortsgruppen über eine Kärtchen-Aktion noch Ideen und Anregungen für die Arbeit der Kreisvorstandschaft ein. Der nächste Termin im Landkreis ist das Wattturnier am 19.11. im Jugendheim in Heinrichskirchen.