News Bild KLJB Diözesanverband wirbt auf der Grünen Woche für regionale Lebensmittel

KLJB Diözesanverband wirbt auf der Grünen Woche für regionale Lebensmittel

Home / News

Der Diözesanverband der Katholischen Landjugendbewegung Regensburg (KLJB) war dieses Jahr doppelt auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin vertreten: 65 Jugendliche beteiligten sich an einer fünftägigen Studienfahrt nach Berlin und zehn weitere Jugendliche arbeiten als Standbetreuer beim Messeauftritt der KLJB mit.

„Wir tun es – regional“. Mit diesem Slogan wirbt die KLJB bei MessebesucherInnen der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 12.-22. Januar 2006 für regionales Einkaufen. „Lebensmittel sollen möglichst in der Region produziert, verarbeitet und konsumiert werden. Das sichert Arbeitsplätze in der jeweiligen Region und fördert die heimische Landwirtschaft und regionale Wirtschaftskreisläufe“, erklärt die KLJB-Diözesanvorsitzende Regina Klement und fügt hinzu: „Regionale Nahrungsmittel tragen nicht nur zum Erhalt von Vielfalt und kultureller Identität bei, sie sind auch ökologisch und sozial verantwortlicher hergestellt.“ Sie ist zusammen mit 10 weiteren Jugendlichen der KLJB Regensburg noch bis Sonntag in Berlin, um die Anliegen der KLJB an die Messebesucher zu vermitteln. Die Botschaft scheint bei des Besuchern der Grünen Woche anzukommen, den neben den normalen Pressebesuchern haben sich auch bereits viele wichtige Persönlichkeiten wie z.B. der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Gerd Sonntleitner, am Stand der KLJB eingefunden.

Wie jedes Jahr war auch in diesem Jahr eine Fahrtengruppe mit 65 Jugendlichen aus der Diözese Regensburg in Berlin vertreten. „Mit 65 TeilnehmerInnen war die Fahrt bis auf den letzten Platz ausgebucht, dies zeigt eindeutig, dass sich junge Menschen für die Belange des ländlichen Raumes einsetzten“, so Matthias Amberger, KLJB-Agrarreferent, der die Jugendlichen aus Regensburg während der fünftägigen Reise betreute. Neben dem fachlichen Austausch auf der Messe bietet die IGW auch die Möglichkeit, sich mit unzähligen Landjugendlichen aus Deutschland zu treffen, den der Messetermin im Januar hat sich seit Jahren zu einem Pflichttermin für Landjugendliche aus der ganzen Republik erwiesen. Ein Gottesdienst, gestaltet von KLJB Bundesseelsorger Andreas Heger, leitete einen Begegnungsabend ein.

Der Besuch der Bayerischen Vertretung mit einem Agrarpolitischen Gespräch, eine Stadtrundfahrt und eine Bunkerführung rundeten das umfangreiche Programm der Berlinfahrt ab.

Weitere Informationen: www.kljb.org, www.regensburg.kljb.org