News Bild KJF verabschiedet Josef Menges

KJF verabschiedet Josef Menges

Home / News

(kjf) In Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen hat Prälat Dr. Josef Schweiger, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge (KJF), Josef Menges, den Leiter des Kinder- und Jugendhilfezentrums St. Josef in Wunsiedel, in den Ruhestand verabschiedet. „Josef Menges war und ist ein Schwergewicht in der Jugendhilfe“, fasste Prälat Schweiger die Verdienste des engagierten Pädagogen, der unter anderem als Dozent der Fachakademie für Heilpädagogik, Leiter des Internates für Körperbehinderte, 15 Jahre Referent für Heimerziehung bei der KJF und Geschäfts-führer der diözesanen Arbeitsgemeinschaft Heim- und Heilpädagogik war.

Dabei machte er sich vor allem durch intensive Beratungen bei Konzepterstellungen und Fortschreibungen, bei Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter, bei diözesanen Arbeitskreisen und in der verbandlichen Arbeit verdient. Gegen Ende seiner Dienstzeit zog den gebürtigen Pechbrunner im Herbst 2000 nach Wunsiedel um hier fünf Jahre als Leiter tätig zu sein und seine großen Erfahrungen in diese Arbeit einzubringen. „Ein besonderes Markenzeichen war aber neben aller Fachkompetenz seine hohe Präsenz – ob als Berater für andere Heime oder auch als Chef bei seinen Einrichtungen“ würdigte Prälat Schweiger seine Verdienste. Mit ihm verabschieden sich Landrat Dr. Peter Seißer, Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder, Monsignore Heinrich Schäffler, Pfarrer Günter Vogel, Pfarrer Martin Weinreich, Kaplan Albert Hölzl sowie weitere Ehrengäste der Regierung Oberfranken und der Jugendämter. Die Mitarbeiter verabschiedeten sich von ihrem Chef unter dem Motto: „Mit Sack und Pack“ und überreichten ihm einen Rucksack mit vielen Gebrauchsgegenständen für den leidenschaftlichen Wanderer. Nachfolger von Josef Menges ist der Sozialpädagoge Joachim Lehmann, der als Einrichtungsleiter in Hamburg, Barntrup, Dissen, Detmold bereits umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Jugendhilfe sammeln konnte. Prälat Schweiger wünschte dem neuen Leiter viel Erfolg und Gottes Segen bei seiner wichtigen Aufgabe.