News Bild KIRCHENWEG DER MODERNE

KIRCHENWEG DER MODERNE

Home / News

Regensburg ist reich an alten Kirchen, wie bekanntlich schon Goethe feststellte. Reich ist auch die Palette an Kunstführern zu diesen alten Kirchen. Nun gibt es aber in Regensburg auch eine stattliche Reihe moderner Kirchen, Kunstführer dazu gab es bislang nicht.


Der Katholikentag in Regensburg lieferte den Zündfunken. Innenstadtseelsorge DOMPLATZ 5 und DIÖZESANMUSEUM haben sich zusammengetan und einen ersten Führer zu 12 modernen Kirchen in Regensburg herausgebracht. Er beginnt mit der Herz Jesu Kirche (1924) als einem Bau der frühen Moderne und endet mit St. Franziskus in Burgweinting (2004), inzwischen deutschlandweit berühmt. In die Reihe aufgenommen wurden auch die ev. Kirche St. Johannes, die ökumenische Kapelle im Universitätsklinikum und die Kapelle am Forum der Universität.


Der Kunsthistoriker Dr. Friedrich Fuchs verfasste Texte zu 12 Sakralbauten sowie einen Prolog über das Verhältnis zwischen Liturgie und Architektur im Licht der Moderne. Der Theologe Msgr. Dr. Werner Schrüfer markierte die 12 Stationen mit punktgenau ausgewählten spirituellen Impulsen.


So entstand ein anspruchsvoll bebilderter KIRCHENWEG DER MODERNE durch Regensburg, und zugleich ein knapper allgemeiner Streifzug durch die Entwicklung der Sakralbaukunst im 20. Jahrhundert.


Zu erwerben im Infozentrum DOMPLATZ 5, in den Bistumsmuseen sowie im Regensburger Buchhandel zum Preis von 3,00 €.