News Bild Sr. Magdalena und Alexander Hofmann sprechen über Erholung
Sr. Magdalena und Alexander Hofmann sprechen über Erholung

Wie wir Urlaub und Ferien positiv gestalten können

Home / News

 

Regensburg, 20. Juli 2022. Am vergangenen Sonntag, 17. Juli, ist auf dem regionalen Fernsehsender TVA Regensburg die nächste Folge der Serie „Kaum zu glauben?“ gelaufen - wir haben sie in dieser Mitteilung gleich zum Komplettabruf zur Verfügung gestellt. In Zeiten von Ferien und Urlaub ist zu erfahren, wie diese kostbare Zeit gestaltet werden kann. Entsprechend lautete und lautet das Thema der Folge: „Sommer, Ruhe, große Leere? Wie wir Urlaub und Ferien positiv gestalten können.“ Sr. Magdalena Morgenstern und Alexander Hofmann unterhalten sich über Freizeit und den Umgang damit. Sr. Magdalena ist Franziskanerin von Sießen, Referentin in Haus Werdenfels und bietet Geistliche Begleitung und Exerzitienbegleitung an. Auch ist sie Diplom-Betriebswirtin für Fremdenverkehrswesen und Logotherapeutin. Alexander Hofmann ist Geschäftsführer der Regensburg Events GmbH, die u.a. das Catering beim Jahn besorgt.

Welche Rolle hat der Sonntag?

Während der Gespräche wird u.a. der Frage nachgegangen, wie wir auftanken, was uns tatsächlich davon abhält, uns zu erholen, welche Orte wichtig für die Erholung sind und welche Rolle dabei dem Sonntag zukommen kann. Diesen und zahlreichen weiteren Aspekten geht das Gespräch nach, das Matthias Feuerer, Stellvertretender Redaktionsleiter bei TVA, in bewährter Weise moderiert.

Mit regionalen Bezügen

„Kaum zu glauben?“ ist eine Produktion der Katholischen Erwachsenenbildung Regensburg (KEB), des Akademischen Forums Albertus Magnus und der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung zusammen mit dem regionalen TV-Sender in Regensburg. Das Produkt wurde für Coronazeiten und darüber hinaus entwickelt und diskutiert mit regionalen Bezügen Themen, die Bischof Dr. Rudolf Voderholzer ein Anliegen sind. Weitere Folgen des Formats „Kaum zu glauben?“ sind in Vorbereitung, jeweils mit aktuellem Bezug. Dr. Veit Neumann