News Bild Jugendwallfahrt auf den Bogenberg

Jugendwallfahrt auf den Bogenberg

Home / News

Zur größten Jugendveranstaltung in der Region Straubing-Bogen kamen am Sonntag, den 20. Mai rund 2.000 junge Leute, Familien und jung gebliebene Erwachsene. Unter dem diesjährigen Motto „Hauptbahnhof Kirche“ brachen viele bereits in den frühen Morgenstunden auf, um zum Bogenberg zu pilgern, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch auf Inline-Skates. Aus allen Richtungen des Landkreises und sogar darüber hinaus bewegten sich Wallfahrergruppen auf die Wallfahrtskirche zu.

Die Veranstalter aus der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Straubing-Bogen, der katholischen Jugendstelle und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Straubing-Stadt und Straubing Bogen konnten mehr als zufrieden sein: Bereits geraume Zeit vor Gottesdienstbeginn war die Kirche voll besetzt.

Hauptzelebrant der Eucharistiefeier war der neue BDKJ-Kreisjugendseelsorger und Windberger Pater Petrus-Adrian. Gemeinsam mit ihm zelebrierten Wallfahrtspfarrer Monsignore Konrad Schmidleitner, KLJB-Kreisseelsorger Walter Strasser (Konzell), Dekan Kilian Limbrunner (Stallwang), Prodekan Pater Martin (Hunderdorf), Stadtjugendseelsorger Reinhard Röhrner (Straubing), Pfarrer Thomas Diermeier (Schwarzach) und Pfarrer Michael Killermann (Irlbach). Die Band EXIT! aus Weiden sorgte für den musikalischen Rahmen während des Gottesdienstes.

Am Nachmittag hatte man auf dem „Markt der Möglichkeiten“ bei herrlichem Sonnenschein und der wunderbaren Aussicht vom Bogenberg auf die Donau die Möglichkeit, Redebeiträge zu den Themen „Auslandsjahr“, „Donauausbau“ und „Rauchverbot“ zu hören. Dazwischen sorgte die Band Easy Day für den richtigen Schwung. Für Kinder gab es wieder ein „Kreativzelt“ und die Informationsstände der Arbeitsstelle Weltkirche und des Eine-Welt-Ladens rundeten das Angebot ab.