News Bild Jetzt erhältlich: Anleitung für 6 Maiandachten

Jetzt erhältlich: Anleitung für 6 Maiandachten

Home / News

Die Maiandacht ist in der Form, wie wir sie heute kennen, seit gut 180 Jahren in Deutschland beheimatet. 1841 wurde die vermutlich erste Maiandacht in einem Frauenkloster in München gefeiert.

Papst Paul VI. hat in seinem Apostolischen Schreiben „Marialis cultus“ vom 2.2.1974 den besonderen Stellenwert der Marienverehrung hervorgehoben, da durch die Liebe zur Gottesmutter die Gläubigen tiefer in die Freundschaft mit Gott, in die Gleichförmigkeit mit Christus und in die Gnadenfülle des Heiligen Geistes hineinführt werden. „Die katholische Kirche sieht, gestützt auf jahrhundertealte Erfahrung, in der Marienverehrung eine mächtige Hilfe für den Menschen auf dem Weg zur Lebensentfaltung“ (Nr. 57).

 

„Groß sein lässt meine Seele den Herrn“ – 6 Maiandachten

In diesem Anliegen hat die Fachstelle Liturgie eine Sammlung von 6 Maiandachten erstellt.

Inhalt

1. Schutzfrau Bayerns
2. Königin der Familien (Maiandacht mit Kindern)
3. Mutter Gottes
4. Zeichen der sicheren Hoffnung
5. Heil der Kranken
6. Mutter der Barmherzigkeit

Das Maiandachtsheft kann bei der Hauptabteilung Seelsorge bestellt werden:

Bischöfliches Seelsorgeamt, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg

0941 / 597-1604 – E-Mail: seelsorgeamt@bistum-regensburg.de

Online-Shop: www.seelsorgeamt-regensburg.de

Das Heft (80 Seiten, Vierfarbdruck, Format 10,5 x 18 cm) enthält alle Lieder, Gebete und Betrachtungen, die für die Maiandachten gebraucht werden.

Staffelpreise (zzgl. Versandkosten):

1 Stk. - 2,10 € / Stk.

10 Stk. - 2,00 € /Stk.

20 Stk. - 1,90 € / Stk.

50 Stk. - 1,80 € / Stk.