News Bild „Jeder einzelne ist vom Geist Gottes berührt und angenommen“

„Jeder einzelne ist vom Geist Gottes berührt und angenommen“

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig Müller hat am Samstag, den 26. April 2008 im Hohen Dom St. Peter in Regensburg 97 Schülern des Musikgymnasiums der Regensburger Domspatzen das Sakrament der Firmung gespendet.
In seiner Predigt sprach der Regensburger Oberhirte über das Sakrament der Firmung:

„In der Firmung wird die Gotteskindschaft vertieft und die innerliche Gemeinschaft mit Gott bestärkt. Firmung bedeutet, dass wir nicht verloren, sondern angenommen sind von Gott.“. Bischof Gerhard Ludwig Müller erläuterte den Firmlingen, dass jeder einzelne von ihnen vom Geist Gottes berührt und angesprochen sei, unabhängig davon, was „in den Wechselfällen des irdischen Lebens“ geschehen möge.

„Mit der Bestärkung durch den Heiligen Geist erfahren wir, dass jeder Mensch eine unverlierbare Würde hat“. Diese Würde sei durch nichts zu zerstören, selbst in Lebenssituationen, die von Unglück oder Schicksalsschlägen geprägt seien, betonte der Regensburger Oberhirte.

„Durch die Firmung dürft ihr erfahren, dass ihr Kinder Gottes seid. Das Verhältnis zu Gott ist ein Verhältnis der Freundschaft durch das euch bewusst wird, dass ihr die Kraft des Heiligen Geistes empfangen dürft“, so Bischof Gerhard Ludwig Müller weiter.

An die Firmpaten appellierte der Bischof ihr Amt ernst zu nehmen und nicht als „zu gering“ zu schätzen. Die Berufung zum Firmpaten, sei eine Gnade die jeden einzelnen mit Freude erfülle, so Bischof Gerhard Ludwig Müller abschließend.