News Bild Internationales Symposium zur Theologie der Liturgie bei Joseph Ratzinger

Internationales Symposium zur Theologie der Liturgie bei Joseph Ratzinger

Home / News

(pdr) Im Institut-Papst-Benedikt XVI. hat am vergangenen Samstag unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit ein Symposium zum Thema „Theologie der Liturgie“ stattgefunden, das aus Vorträgen hochkarätiger Theologen und Philosophen bestand.

Prof. Dr. Helmut Hoping aus Freiburg sprach über das Thema „Was ist Theologie der Liturgie? Klärungen von Seiten der systematischen Theologie“. Es folgte Prof. Dr. Jörg Splett, Frankfurt, der über das Thema „Gebet zur ewig allwissenden Allmacht?“ referierte. Prof. Dr. Franz Karl Prassl aus Graz sprach über das Thema „Psallite sapienter. Joseph Cardinal Ratzinger und seine Schriften zur Kirchenmusik“. Es folgte Pater Dr. Stefan Oster SDB aus Benediktbeuern, der sich dem Thema „… anwesend auf personale Weise. Joseph Ratzinger und die Lehre von der Transsubstantiation“ widmete. Prof. Dr. Marianne Schlosser aus Wien schließlich hielt ihren Vortrag über „Omne delectamentum in se habentem. Das Sakrament der Eucharistie in der geistlichen Erfahrung der Christen“.

Die Vorträge werden in Kürze in einem ersten Band der Reihe „Ratzinger-Studien“ im Regensburger Verlag Pustet erscheinen. Veröffentlicht werden darin außerdem einschlägige Beiträge von Prof. Dr. Andreas Heinz, Trier, Prof. Dr. Michael Kunzler, Paderborn, Prof. Dr. Michael Schneider, Frankfurt, und Prof. Dr. Clemens Sedmark, Salzburg bzw. London.

Die erste Ausgabe der „Ratzinger-Studien“ wird im September erscheinen. Sie flankieren jeweils als Diskussionsbeitrag die einzelnen Bände der „Gesammelten Schriften Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.“, die vom Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller herausgegeben werden. Denkbar ist weiterhin auch die Aufnahme von Dissertationen und Monographien über die Theologie Joseph Ratzingers bzw. Papst Benedikt XVI.

Der nächste Band der „Gesammelten Schriften Joseph Ratzingers“ erscheint demnächst. Er beinhaltet Beiträge zur Theologie Bonaventuras und den bisher nicht veröffentlichten Teil der Habilitationsschrift. Das Symposium zum Bonaventura-Band wird Anfang September am Geburtsort des Heiligen in Bagnoreggio bei Viterbo stattfinden.