News Bild Internationale Jakobswanderung von der Kulturhauptstadt Pilsen zur Partnerstadt Regensburg

Internationale Jakobswanderung von der Kulturhauptstadt Pilsen zur Partnerstadt Regensburg

Home / News

Vom 1. bis 6. August macht sich eine internationale Gruppe auf den Jakobsweg von Pilsen, der diesjährigen Kulturhauptstadt Europas,  zur ostbayerischen Partnerstadt Regensburg. Diese Wanderung  ist ein weiterer Mosaikstein in den vielfältigen Beziehungen zwischen den beiden Städten. Partnerschaften der Städte und der Diözesen sowie intensive Kontakte der Westböhmischen Universität mit der Universität in Regensburg, insbesondere mit dem Regensburger Spanienzentrum, haben den Weg zu dieser Gemeinschaftsaktion bereitet. Partner bei der Durchführung sind die Katholische Erwachsenenbildung und die tschechische Jakobsweggesellschaft „Ultreia“.

Eingeladen sind insbesondere Studierende der Universitäten Regensburg und Pilsen und auch andere, die sich in einer kleinen internationalen Gruppe auf den Jakobsweg und einen Weg internationaler Begegnung machen wollen. Unterwegs und an den Abenden gibt es Impulse und Gesprächsrunden, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sich besser kennenzulernen, zurück und vor allem nach vorne in die gemeinsame Zukunft zu schauen.  Naturerleben, Kunstgeschichte, Geschichte, geistliche Impulse, Informationen, Gespräche und der gemeinsame Weg vermitteln die Erfahrung des Jakobsweges auf dieser besonderen Etappe in Böhmen und Ostbayern.

Der Jakobsweg verbindet Menschen aus allen Ländern Europas

Der Jakobsweg hat seit dem Mittelalter über Jahrhunderte Menschen aus allen Ländern des heutigen Europa verbunden. Seit einigen Jahrzehnten ist die Tradition zunächst in Spanien und dann in ganz Europa zu neuem Leben erwacht.  Seit 11 Jahren gibt es auch einen Ostbayerischen Jakobsweg von Eschlkam über Regensburg bis nach Donauwörth. Er führt den Jakobsweg fort, der von Prag kommt und durch Westböhmen bis zur Grenze verläuft.

Im Rahmen von Pilsen als diesjähriger Kulturhauptstadt Europas startet diese Wanderung in Pilsen, stößt dann auf den ostbayerischen Jakobsweg und führt in insgesamt 6 Tagen nach Regensburg. Aus Zeitgründen wird nicht die gesamte Strecke gelaufen, sondern am Abend oder Morgen mit dem Bus gefahren.    

 

Die Etappen im Detail


Samstag, 1. August:  Start in Pilsen, Pilgersegen, Wanderung über Dobrany und Chotesov. Übernachtung in Stankov

Sonntag 2. August: Transfer nach Chudenice, Wanderung über Bezpravovice, Kourim und Nemicice nach Kdyne.  Übernachtung

Montag, 3. August. Auf dem Jakobsweg von Kdyne über die Grenze nach Eschlkam. Übernachtung

Dienstag, 4. August: von Eschlkam über Neukirchen beim Hl. Blut bis zum Hohen Bogen, Übernachtung im Berghaus Hoher Bogen

Mittwoch, 5. August: Transfer nach Neurandsberg, Wanderung über Rattenberg nach Stallwang, Transfer nach Wörth/Donau

Donnerstag, 6. August. Wanderung von Wörth über Wiesent und Bach zur Walhalla in Donaustauf. Fahrt mit dem Schiff nach Regensburg, Abschlussandacht in der Jakobskirche in Regensburg, anschließend Abschiedstreffen in der Gaststätte „Tappas“. 

Voraussetzungen für die Teilnahme sind die Bereitschaft sich auf das Programm und die Mitwanderer einzulassen und dass mindestens 20 Kilometer am Tag im Wandertempo bewältigt werden können.

 

Anmeldung (bis Dienstag, 14. Juli) und nähere Informationen

Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Kelheim
93326 Abensberg
Tel.: 09443 91842-24
gtautz@keb-kelheim.de
www.keb-kelheim.de


In der Teilnehmergebühr von  240 € für deutsche Teilnehmende und 130 €  für tschechische Teilnehmende sind Übernachtungen in Mehrbettzimmern, Frühstück und Abendessen sowie die Transfers enthalten. Teilnehmende aus Tschechien werden von der Katholischen Erwachsenenbildung unterstützt. Getränke und Mittagessen/Brotzeiten gehen auf eigene Kosten.