News Bild "Institut Papst Benedikt XVI.": Bischof Rudolf Voderholzer zeigt Bischof Tomáš Holub (tschechisches Partnerbistum Pilsen) die Räumlichkeiten

"Institut Papst Benedikt XVI.": Bischof Rudolf Voderholzer zeigt Bischof Tomáš Holub (tschechisches Partnerbistum Pilsen) die Räumlichkeiten

Home / News

Auch nach seinem Amtsverzicht 2013 bringt Joseph Ratzinger bzw. Papst em. Benedikt XVI. die Menschen zusammen: Zum Beispiel im Regensburger „Institut Papst Benedikt XVI.“, das  von Benedikt XVI. selbst damit beauftragt worden  ist, die Gesammelten Schriften des „herausragende(n) Theologe(n) und Lehrmeister(s) des Glaubens“ (Papst Franziskus über seinen Amtsvorgänger) zusammenzustellen und zu veröffentlichen.

Am Dienstag führte Bischof Rudolf Voderholzer (der außerdem der Direktor des Instituts ist) seinen Bruder im Bischofsamt, Tomáš Holub (tschechisches Partnerbistum Pilsen), sowie eine aus über zwanzig Personen bestehenden Delegation durch die Räumlichkeiten der 2008 feierlich eingeweihten Einrichtung. Die interessierten Gäste aus Tschechien konnten sich selbst einen Einblick darüber verschaffen, wie das Werk des „Theologenpapstes“ einerseits wissenschaftlich aufbereitet und gleichzeitig für zukünftige Generationen von Lesern verfügbar gehalten werden soll.

Im Anschluss an die Führung trugen sich Bischof Holub und seine Delegation in das Gästebuch des Instituts Papst Benedikt XVI. ein.