News Bild Immersive Licht- und Videoinstallation in St. Ulrich am Dom
Immersive Licht- und Videoinstallation in St. Ulrich am Dom

GENESIS - Licht ins Dunkel

Home / News

Regensburg, 11. November 2022

GENESIS ist eine multimediale Licht- und Videoinstallation, die ab dem 11. November 2022 im Herzen von Regensburg zu sehen ist. Die knapp 30-minütige Show präsentiert den Innenraum von St. Ulrich am Dom in einem völlig neuen Licht. Das Zürcher Künstlerkollektiv Projektil inszeniert mit GENESIS REGENSBURG architektonische Strukturen, Formen und Mauern der fast 800-jährigen Kirche, dem heutigen Diözesanmuseum, und erzählt dabei die ersten Tage der biblischen Schöpfungsgeschichte.

Bereits 2019 konnte man in Regensburg eine spektakuläre Illumination der Domtürme und der Westfassade von St. Peter sehen. Die neue Installation GENESIS REGENSBURG bemalt mit farb- und formenreichen Licht- und Videoprojektionen nun einen dreidimensionalen Innenraum und erlaubt so dem Besucher den Raum auf Sitzsäcken liegend, klassisch auf Stühlen sitzend oder sich frei bewegend zu erleben und gleichsam einzutauchen in die Erzählung. Das Dach verschwindet wie von Zauberhand und gibt scheinbar den Blick frei in weit entfernte Dimensionen voller Farbexplosionen, Muster und Objekte. „Immersive Art“ nennt sich die Form der Präsentation, die mit Video-Mapping und Lasertechnik ebendieses Erleben im Kunstwerk ermöglicht. 

© Uwe Moosburger/ altrofoto.de.

© Uwe Moosburger/ altrofoto.de

„Es werde Licht!“ (1.Mose 1,3) – Vom ersten Aufstrahlen des Lichts bis zum Erblühen der Pflanzenwelt

GENESIS REGENSBURG gestaltet einen fantasievollen Bilderbogen der ersten Tage der Schöpfungsgeschichte vom ersten Aufstrahlen des Lichts bis zum Erblühen der Pflanzenwelt. Mit Musik und eindrucksvollen Animationen entführt die multimediale Lichtshow den Besucher für eine halbe Stunde aus dem Alltag und bringt etwas Licht in die dunkleren und vom Weltgeschehen überschatteten Herbst - und Wintertage.

Die Idee von GENESIS als Kunstinstallation im Kircheninnenraum stammt aus Zürich und wurde dort vor der Pandemie in St. Jakob erstmals gezeigt. Roman Beranek, Creative Director und Mitbegründer des Künstlerkollektivs Projektil, erklärt ihren besonderen Zugang zum Thema: „Unsere Genesis ist modern, abstrakt und schön zugleich und widmet sich den ersten drei Tagen, also dem Chaos, dem Licht, der Luft, dem Wasser, der Erde und den Pflanzen. Wir nehmen den Zuschauer mit auf eine entschleunigende Reise, welche wir während 30 Minuten in Farben und Formen erzählen. Es wird ein sehr meditatives und spirituelles Erlebnis“, verspricht der 42-jährige. Für die Präsentation in Regensburg wird mittels Laser-Scan der gesamte Innenraum in St. Ulrich virtuell erstellt und die Videoinstallation an die architektonischen Besonderheiten des Regensburger Domnachbarn angepasst.

Altrofoto

© Uwe Moosburger/ altrofoto.de

St. Ulrich mit seinem ganz besonderen Kirchenraum neu erlebbar

Im Zusammenarbeit mit den Kunstsammlungen des Bistums Regensburg ist es den Kulturoptimisten und Galerie Isabelle Lesmeister gelungen, GENESIS für diesen Herbst erstmals nach Regensburg zu holen und mit St. Ulrich am Dom den idealen Ort zu finden. Dr. Maria Baumann, Leiterin der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg, sieht das Projekt als hervorragende Möglichkeit, das noch geschlossene Museum St. Ulrich mit seinem ganz besonderen Kirchenraum als Kulturort zu öffnen und auch in den Wintermonaten als Attraktion zu etablieren: „St. Ulrich ist als Museum immer in einer Art Winterschaf, da die Kirche nicht beheizt werden kann. Umso mehr freuen wir uns, mit GENESIS REGENSBURG den Besuchern der Altstadt gerade auch in der Vorweihnachtszeit eine Kunstinstallation zu präsentieren, die diesen Ort mit seiner in Deutschland einzigartigen frühgotischen Architektur ganz neu erlebbar macht und einlädt zum Staunen und Versinken in Licht und Ton und kraftvollen Bildern.“

In Regensburg hat GENESIS am 11. November 2022 seine Deutschlandpremiere. Die Lichtshow wird bis 15. Januar 2023 mehrmals täglich gezeigt.

Eröffnet wurde GENESIS REGENSBURG am 9. November mit einer Vorführung für die Presse. Lesen Sie hier das Grußwort von Dr. Maria Baumann, Leiterin der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg.

Text: genesis-regensburg.de/mk
Titelbild: © Uwe Moosburger/ altrofoto.de

 

Weitere Infos

BUCHUNG:   

Die Aufführungen finden von Mittwoch bis Sonntag mehrmals täglich statt.       

Dauer: ca. 30 Minuten

Die Besucherzahl pro Aufführung ist begrenzt.

Bitte buchen Sie Ihre Tickets rechtzeitig online im Vorverkauf

unter www.genesis-regensburg.de

oder telefonisch unter (0941) 57 464.