News Bild „Ihr seid Brückenbauer für eine friedlichere und gerechtere Welt“ - Generalvikar eröffnete in Amberg mit 1.500 Sternsingern die Aktion für das Jahr 2004

„Ihr seid Brückenbauer für eine friedlichere und gerechtere Welt“ - Generalvikar eröffnete in Amberg mit 1.500 Sternsingern die Aktion für das Jahr 2004

Home / News

(pdr). „Ihr Sternsinger seid Brückenbauer für eine friedvollere Welt. Wenn Ihr in den kommenden Tagen von Tür zu Tür zieht und für Eure Altersgenossen sammelt, dann sind das nicht nur leere Worte, sondern jedem von Euch ist es ernst mit mehr Gerechtigkeit und Frieden auf der Welt. Mein Kompliment an euch!“ Mit diesen Worten eröffnete Generalvikar Dr. Wilhelm Gegenfurtner in der Amberger Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit in Vertretung von Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller am Montag, 29. Dezember, die Sternsingeraktion 2004. Über 1.500 Buben und Mädchen waren zu dem Gottesdienst mit ihren Gewändern und Sternen nach Amberg gekommen und liefen in einem langen Zug von der Dreifaltigkeitschule zur Kirche. Generalvikar Dr. Wilhelm Gegenfurtner war kurzfristig als Vertretung nach Amberg gekommen, da Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller am Mittag überraschend am Blinddarm operiert werden musste.

In den Tagen bis zum Dreikönigsfest ziehen allein in der Diözese Regensburg in weit über 600 Pfarreien etwa 10.000 Buben und Mädchen verkleidet als die „Heiligen Drei Könige“ von Haus zu Haus. Sie verkünden die Weihnachtsbotschaft und sammeln für ihre Altersgenossen in den armen Ländern der Erde. Dazu schreiben sie mit Kreide an die Türen den abgekürzten lateinischen Segensspruch „20 + C + M + B 04“, der bedeutet: „Christus segne dieses Haus“. Im vergangenen Jahr konnten die Sternsinger allein im Bistum Regensburg mehr als 1,3 Millionen Euro sammeln. Bundesweit waren es über 32 Millionen Euro. Das Motto der Aktion 2004 kommt aus Ruanda und lautet: „Gufatanya Kubaka – Gemeinsam bauen“.

Musikalisch gestaltete die Eröffnungsfeier in Amberg ein für dieses Projekt zusammengestellter Chor unter der Leitung von Christel Wawra. Generalvikar Dr. Wilhelm Gegenfurtner bedankte sich bei allen Betreuerinnen und Betreuern der Sternsinger für ihr Engagement bei der Aktion. Jugendpfarrer Tom Pinzer dankte im Namen der Veranstalter der Sternsingeraktion dem Bund der Katholischen Jugend und dem Missionsreferat des Bistums, Pfarrer Bruno Todt, sowie Kaplan Wolfgang Neiser und seinem Team für die Gestaltung der eindrucksvollen Feier in der brechend vollen Kirche.

Bilder von der Aussendungs-Feier finden sie hier.