News Bild „Ihr Ja zur Taufe ist ein großartiges Zeugnis des Glaubens“ - Bischof Dr. Rudolf Voderholzer nimmt 18 Taufbewerber aus dem Bistum feierlich in den Bewerberkreis auf

„Ihr Ja zur Taufe ist ein großartiges Zeugnis des Glaubens“ - Bischof Dr. Rudolf Voderholzer nimmt 18 Taufbewerber aus dem Bistum feierlich in den Bewerberkreis auf

Home / News

Traditionell am 1. Sonntag der Fastenzeit werden in der geschichtsreichen Taufkirche St. Johann im Schatten des Regensburger Domes jene Menschen in den Kreis derer aufgenommen, die als Erwachsene oder Jugendliche die Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie empfangen möchten. In diesem Jahr sind es 15 Erwachsene sowie drei Kinder und Jugendliche. Der Großteil stammt aus Deutschland, eine ganze Familie kommt aus Kasachstan und ein Bewerber aus der Slowakei. In der Osternacht werden sie die drei Sakramente empfangen, neun von ihnen im Regensburger Dom St. Peter durch Bischof Rudolf.

 

„Verschiedene Lebensgeschichten aber eine große Gemeinsamkeit“

Unter den Bewerberinnen und Bewerbern war auch eine fünfköpfige Familie. Der Vater, Anfang 30, hatte in seiner kasachischen Heimat durch die Großmutter bereits vom katholischen Glauben gehört. Nach gründlicher Vorbereitung werden er, seine Ehefrau und die drei Kinder in der Osternacht getauft. Das jüngste Familienmitglied, erst im Dezember 2019 geboren, wird ganz regulär zur Erstkommunion und Firmung gehen. Sein großer Bruder zählt dann im Frühjahr zu den Kommunionkindern seiner Pfarrei, die Eltern und die größere Schwester werden in der Osternacht alle drei Sakramente empfangen. Der Weg hin zum Sakramentenempfang, so bezeugen es ein Gemeindepfarrer und eine pastorale Mitarbeiterin, sind nicht nur für die Bewerber eine kostbare Zeit, sondern auch für deren Begleiter. „Als Priester, der ganz in der Sprache der Kirche zu Hause ist“, so sagt es ein Gemeindepfarrer, „musste ich der Taufbewerberin auch immer wieder in klaren Worten den christlichen Glauben verständlich machen.“ Eine Gemeindereferentin, die die Bewerberin auf die Sakramente vorbereitete, zeigte sich ganz begeistert von deren Glaubensfreude.

„Ihr Weg bringt auch andere zu Christus“

Aus allen Himmelsrichtungen des Bistums waren die Taufbewerber nach Regensburg gekommen, um von Bischof Rudolf in den Bewerberkreis aufgenommen zu werden. Herkunft, Lebensgeschichte und Lebensalter seien zwar verschieden, allen gemeinsam sei aber, dass sie jemand auf Christus hingewiesen, sie neugierig auf den Glauben gemacht habe. Diese Begegnungen und Ereignisse, so Bischof Rudolf, sollten sie ein Leben lang im Herzen tragen, auch die Menschen, die sie in ihrer ganz persönlichen Glaubensgeschichte begleitet haben. „Danke für Ihr Zeugnis“, so führte Bischof Rudolf fort, „es ist heutzutage nicht selbstverständlich, sich öffentlich zum Glauben zu bekennen, wo viele die Beziehung zu Jesus verlassen.“ Christ sei man nicht für sich alleine, sondern für alle. „Ihr Weg bringt auch andere zu Christus.“ Bischof Rudolf schloss seine Predigt mit dem Dank an alle Begleiter auf dem Weg zu den Sakramenten.

 

„Ich bin bereit!“

Nach der Predigt traten die Taufbewerber gemeinsam mit ihren Priestern und Paten vor den Altar und wurden dem Bischof namentlich vorgestellt. Dieser erhielt die Empfehlungsschreiben des jeweiligen Gemeindepfarrers für den Taufbewerber, stellvertretend für alle Bewerber legten zwei Priester Zeugnis über den Weg der Vorbereitung ab. Die Begleiter des Katechumenats bezeugten vor dem Bischof die Rechtschaffenheit der Bewerber und diese antworteten auf die Frage des Bischofs „Sind Sie entschlossen, die österlichen Sakramente, Taufe, Firmung und Eucharistie zu empfangen und als Mitglieder der Kirche aus dem christlichen Glauben zu leben?“ mit den Worten: „Ich bin bereit.“ Nun sprach Bischof Rudolf die Zulassung zu den Sakramenten feierlich aus und segnete jeden einzelnen der Bewerberinnen und Bewerber.

Die 18 Taufbewerber stammen aus Deutschland, der Slowakei und Kasachstan. Sie sind heute in folgenden Pfarreien im Bistum Regensburg zuhause:

Bach a.d. Donau

Bad Abbach

Chammünster

Hohenwarth

Pfaffenberg

Pürkwang

Rottenburg

Sandsbach

St. Konrad, Landshut

St. Magdalena, Plattling

St. Michael, Straubing

St. Michael, Wiesau - Klosterpfarrei Speinshart

St. Wolfgang, Landshut

St. Wolfgang, Regensburg (5 Personen)