News Bild "Holla-Rio" - Regensburger Stimmen aus Brasilien

"Holla-Rio" - Regensburger Stimmen aus Brasilien

Home / News

 

Auch die zweite Delegation aus Regensburg schildert ihre Eindrücke des Weltjugendtags in Rio de Janeiro. Jugendpfarrer Thomas Helm und die kirchliche Jugendreferentin der Jugendstelle Deggendorf schrieben uns in einer E-Mail:

„Wir sind derzeit mit der 25-köpfigen Reisegruppe des Bischöflichen Jugendamtes in Brasilien am Weltjugendtag. Nach bereichernden Tagen der Begegnung im Kolpingzentrum von Belo Horizonte mit Kultur- und Besichtigungsprogramm und intensiven Begegnungen und Gesprächen mit den jungen Menschen dort, ging es zum WJT nach Rio de Janeiro, wo wir Katechesen hatten, Eucharistie feierten und dem Papst begegneten. Seit Montag sind wir auf einer kurzen Anschlussreise (Badetour und anschl. Besuch eines Kinder- und Jugendzentrums), bevor es am Samstag wieder zurückgeht.“

 

 

 

 

 

 

 

Die Teilnehmer seien begeistert von den Erfahrungen dieser Tage im Rahmen des WJT. Einige Stimmen haben uns erreicht:

 

 

 

 

"Was mir besonders gut gefallen hat, waren die aktuellen und kritischen Punkte in den Papstreden, die sehr stark auf Themen eingingen, welche die Jugendlichen von heute bewegen." Tobias

 

 

 

"Die Kirche rechnet mit uns, Jesus rechnet mit uns, der Papst rechnet mit uns. - Diese Rechnung ist im wahrsten Sinne des Wortes aufgegangen. Wie jung und dynamisch die Kirche ist, das haben wir alle dieser Tage hier in Rio spüren dürfen. Ich fahre mit vielen guten Eindrücken und gestärkt nach Deutschland zurück." Leonhard

 

 

 

"Mich hat die Stimmung während der Tage in Rio sehr beeindruckt, da sehr viele Menschen friedlich auf so engem Raum im Glauben vereint waren." Steffi

 

 

 

"Der WJT war ein großartiges Erlebnis. Die unzähligen jungen fröhlichen Menschen aus allen Ländern der Erde, die gemeinsam dieses Fest des Glaubens feierten haben mich sehr beeindruckt, aber auch der Heilige Vater mit seinen deutlichen Worten und auch Gesten. Nicht zuletzt auch die Herzlichkeit der Menschen, die uns aufnahmen. Diese Tage werde ich so schnell nicht vergessen." Thomas Helm (Jugendpfarrer)

 

 

 

"Besonders beeindruckend fand ich die Herzlichkeit der Brasilianer, die sehr gute Gastgeber waren." Theresa