News Bild Haushalt 2015 – Diözese Regensburg investiert in Seelsorge und Bildung

Haushalt 2015 – Diözese Regensburg investiert in Seelsorge und Bildung

Home / News

Der Diözesansteuerausschuss verabschiedete in der vergangenen Woche den Haushalt des Bistums Regensburg für das Jahr 2015 mit einem Gesamtvolumen von 350.426.300 Euro. Dabei entfällt mit einem Anteil von rund 61 % auch heuer wieder ein Großteil des Diözesanhaushalts auf die Bereiche Seelsorge sowie Schule und Bildung.

Für den Bereich Schule, Bildung Wissenschaft und Kunst sind heuer 55.273.600 Euro veranschlagt.

Bischof Rudolf Voderholzer: „Die Förderung der rund 6000 Mädchen und Jungen in den insgesamt 13 Schulen unserer Schulstiftung und die Begleitung und Betreuung durch unser professionell ausgebildetes Fachpersonal in den zahlreichen Kindergärten und –krippen sowie den Weiterbildungseinrichtungen der Kirche ist mir ein besonderes Anliegen. Nur wer von klein auf mit seinen Stärken und Schwächen gefördert wird und gleichzeitig die Sinnhaftigkeit eines christlichen Menschenbildes erfährt, kann im späteren Berufsleben seine Kompetenzen ideal einsetzen.“

Im Bereich der Seelsorge wurde für 2015 ein Volumen von voraussichtlich 148.840.000 Euro angesetzt. „Wir wollen dorthin gehen, wo die Menschen sind“, betont der Regensburger Oberhirte. Die seelsorgliche Betreuung der Kranken und der alten Menschen, aber auch die Stärkung der jungen Menschen in der Hinführung zu den heiligen Sakramenten von Kommunion und Firmung wie die Begleitung der Brautpaare zum Sakrament der Ehe müsse in der Diözese erste Priorität haben. So werden im Jahr 2015 für die allgemeine und besondere Seelsorge insgesamt mehr als 45 % der Mittel veranschlagt.

Die Investitionen in die Renovierung, die Sanierung und den Bau von sozialen Einrichtungen, Schulen, Schülerheimen, Bildungseinrichtungen, Klöstern, Kirchen, Orgeln, Pfarrheimen und Pfarrhäusern sowie sonstige Gebäude belaufen sich 2015 voraussichtlich auf 54.936.800 Euro (vorläufige Jahresrechnung 2014: 47.385.796 Euro).

Der gesamte Haushalt wird auf der Website des Bistums veröffentlicht (www.bistum-regensburg.de) und kann voraussichtlich ab 20.04.2015 dort eingesehen werden.

Das Bistum plant im Jahr 2016, auf einen Jahresabschluss nach den im Handelsgesetzbuch niedergelegten allgemeinen Rechnungslegungsvorschriften umzustellen.

 

Info Diözesansteuerausschuss

Der Diözesansteuerausschuss wird alle sechs Jahre bestellt und besteht aus 16 Mitgliedern. Mitglieder Kraft Amtes sind der Diözesanbischof als Vorsitzender und der jeweilige Finanzdirektor als sein Stellvertreter. Neun Weltchristen verteilt über neun Regionen des Bistums Regensburg wurden im Oktober 2013 von Wahlmännern der örtlichen Kirchenverwaltungen in das Gremium gewählt. Die drei geistlichen Vertreter werden von den Priestern der Diözese gewählt, zwei weitere Mitglieder werden vom Vorsitzenden ernannt.

 

Hauptaufgabe des Gremiums ist die Verabschiedung des Diözesanhaushalts und die Kontrolle der Ausgaben der Diözese. Alle Vorhaben und Belange, die dem Haushalt des Bistums zuzuordnen sind, werden hier besprochen und beraten. Der Haushalt wird fast zu 80% aus Kirchensteuermitteln bestritten. Somit entscheidet der Steuerausschuss direkt über die Verwendung der Kirchensteuer im Bistum Regensburg. Der Diözesanbischof entscheidet nach Beratung im Priesterrat über die Schwerpunkte der Pastoral. Der Diözesansteuerausschuss berät über die finanzielle Realisierbarkeit der Vorhaben. Dabei ist er gehalten, einen ausgeglichenen Haushalt zu beschließen.

Der Diözesansteuerausschuss stellt sich zusammen wie folgt:

Mitglieder kraft ihres Amtes:
Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Vorsitzender
Alois Sattler, Finanzdirektor und stellvertretender Vorsitzender

Ernannte Mitglieder:
Generalvikar Domkapitular Prälat Michael Fuchs
Prof. Dr. Franz Merl, Zeitlarn

Gewählte Mitglieder:
Geistliche Vertreter:
Dekan Johann Amann, Schwandorf
Pfarrer Günter Lesinski, Nittendorf-Eichhofen
Pfarrer Thomas Kratzer, Landshut

Weltliche Vertreter:
Martin Rosner, Verwaltungsbeamter, Waldsassen
Anton Murr, Verwaltungsdirektor a.D., Pressath
Martin Schafbauer, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Amberg
Klaus Hofbauer, MdB a. D., Cham
Prof. Dr. Gottfried Nahr, Regensburg
Harald Laßleben, Dipl.-Bankbetriebswirt, Hohenfels
Georg Mühlbauer, Sparkassenbetriebswirt i.R., Wildenberg
Johann Scharf, Bankfachwirt, Pfeffenhausen
Karl Bauer, Sparkassen-Vorstandsvorsitzender i. R., Mariaposching