News Bild „Gutes Aushängeschild für unsere Kultur, unser Land und unseren Glauben“

„Gutes Aushängeschild für unsere Kultur, unser Land und unseren Glauben“

Home / News

(pdr) Eine 20-köpfige Delegation aus Bad Kötzting hat am gestrigen Mittwochabend Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller einen Besuch in Regensburg abgestattet und ihn zur Teilnahme am diesjährigen Pfingstritt eingeladen. Der Pfingstritt findet am Pfingstmontag als eucharistische Prozession von Bad Kötzting in das sieben Kilometer entfernte Steinbühl und zurück statt.

Bischof Gerhard Ludwig dankte herzlich für die Einladung und sagte seine Teilnahme als Reiter zu. „Wir können alle froh und stolz sein, dass es uns gelungen ist, diesen Ritt als Prozession wiederherzustellen.“ Es gehe nicht um eine „oberflächliche Folklore“, sondern um ein „gutes Aushängeschild für unsere Kultur, unser Land und unseren Glauben“, so der Bischof.

„Sie sind ein angesehener Freund unserer Stadt und der Bevölkerung in und um Bad Kötzting“, sagte Bürgermeister Wolfgang Ludwig zu Bischof Gerhard Ludwig. „Ihre Person ist mit der Geschichte des Pfingstritts untrennbar verbunden.“ Bischof Gerhard Ludwig hatte es 2004 ermöglicht, den Ritt erstmals seit 135 Jahren wieder als eucharistische Prozession abzuhalten. „Wir verstecken unseren Glauben nicht, durch Ihren Einsatz ist ein Ruck durch Reiter und Zuschauer gegangen“, so Bürgermeister Ludwig.

Theo Zellner, Landrat des Landkreises Cham, hob die Tatsache hervor, dass es den Pfingstritt ohne den Glauben gar nicht gäbe. Sodann wurden dem Bischof die Pfingstbraut Lisa Penzkofer sowie der Pfingstbräutigam Thomas Zahorik vorgestellt. (ven)