News Bild Gut gelaunte Diözesanbaumeister machen sich ein Bild von Regensburg – Tagung mit Austausch und Exkursion

Gut gelaunte Diözesanbaumeister machen sich ein Bild von Regensburg – Tagung mit Austausch und Exkursion

Home / News

Der renovierte Niedermünsterkomplex und die Regensburger Innenstadtkirche St. Kassian, die sich noch in Renovierung befindet – das waren die Ziele der Exkursion der bayerischen Diözesanbaumeister und -baudirektoren, die in diesem Jahr nach Regensburg gekommen waren. Am Vormittag, so berichtete der Regensburger Finanzdirektor Alois Sattler, stand der fachliche Austausch im Vordergrund. Lebendige und abwechslungsreiche Diskussionen gab es, als Bischof Rudolf Voderholzer das Gremium empfing, das sich einmal pro Jahr in einer der sieben bayerischen Diözesen trifft.

 

Baudirektor Höschl: „Austausch auf der bayerischen Ebene sehr wertvoll“

„Der Austausch auf der bayerischen Ebene ist sehr wertvoll“, stellte Baudirektor Paul Höschl, Regensburg, fest. Die Begegnung mit den Kollegen aus ganz Deutschland findet alle zwei Jahre statt. Mit Bischof Voderholzer sprachen die Baumeister über kirchliches nachhaltiges Bauen. Themen der Gespräche mit dem Bischof von Regensburg waren maßgebliche Bauprojekte in ihren jeweiligen Bistümern. Sehr gut war die Stimmung ebenfalls im Treppenhaus des Niedermünsters, das bis 2014 renoviert worden war. Passend zu dem Treffen der Diözesanbaumeister und -baudirektoren stellten sich dort alle Teilnehmer auf. Und das dort angefertigte Gruppenbild ist eine schöne Erinnerung an die Tagung im schönen Regensburg 2015!