News Bild Gruppenleiter aus der Kirchlichen Jugendarbeit auf Fortbildung

Gruppenleiter aus der Kirchlichen Jugendarbeit auf Fortbildung

Home / News

15 aktuelle und angehende Gruppenleiter aus den Ministrantengruppen und Verbänden des Dekanats Viechtach waren am Wochenende beim Gruppenleiterkurs des BDKJ, der KLJB und der Jugendstelle in Haunersdorf. Das Kursteam mit der BDKJ-Vorsitzenden Claudia Bratek, Gemeindereferentin Maria Ganslmeier, Kreisjugendseelsorger Johann Christian Rahm und Jugendpfleger Marco Schleicher hatte jede Menge Wissenswertes sowie praktische Tipps für die Arbeit mit Gruppen im Programm. Am Freitag Abend befassten sich die Teilnehmer neben dem gegenseitigen Kennenlernen mit den Strukturen der Kirchlichen Jugendarbeit. „Die Gremien und Stellen der katholischen Jugendarbeit sind ein wenig kompliziert, aber es ist wichtig zu wissen, wo man sich wann hinwenden kann“, fasste Oberministrantin Christina Wolf aus Bodenmais zusammen.
Der Samstag Vormittag stand ganz unter dem Vorzeichen des Themas „Aufbau und Ideen für Gruppenstunden“. Anhand des Kirchenjahres wurden mögliche Inhalte für Gruppenstunden erarbeitet. Den Aufbau einer Gruppenstunde lernten die angehenden Gruppenleiter durch das „Gruppenstunden-Haus“ kennen. Kreisjugendseelsorger Pfarrer Rahm kam mit den Teilnehmern zum Thema „Aufbau und Gestaltung von Jugendgottesdiensten“ ins Gespräch. Dabei appelierte er an die Teilnehmer, sich als Gruppenleiter aktiv bei der Gestaltung von Gottesdiensten einzubringen. „Kirche ist nicht langweilig. Macht mit und sagt auch weiter, dass es viele jugendgemäße Gottesdienste und auch neue geistliche Musik in den Pfarreien gibt“, so der Prackenbacher Pfarrer und Kreisjugendseelsorger. Höhepunkt am Samstag war ein gemeinsamer Gottesdienst.
Am Abend lernten die Teilnehmer das „Chaos-Game“ kennen, ein Hausspiel, das man auch in der eigenen Arbeit in der Pfarrei gut umsetzen kann.
Die letzte thematische Einheit am Sonntag befasste sich mit dem Thema „Grundlagen der Gruppenpädagogik“. Es wurden anhand von Standbildern und kurzen Anspielen die Phasen einer Gruppenarbeit sowie mögliche Leitungsstile erarbeitet. Neben den Inhalten lernten die angehenden Gruppenleiter auch viele neue Spiele für ihre Arbeit kennen.
Mit einer Abschlussrunde sowie dem Mittagessen endete das gelungene Kurswochenende. Die Aufgabe der „Kursköchin“ übernahm die langjährige ehemalige BDKJ-Vorsitzende Monika Bielmeier. Am Ende des Kurses wies Marco Schleicher auf die nächsten Veranstaltungen in der Jugendarbeit hin, vor allem auf den diözesanen Weltjugendtag am 31. März in Regensburg, den großen Jugendtag am 5. Mai in Gotteszell sowie den Kreativtag für Gruppenleiter am 21. Juli mit anschließendem Gottesdienst aus der Reihe „vor der Disco in die Kirche“.
„Es ist sehr gut, dass man als Gruppenleiterin nicht ins kalte Wasser geschmissen wird, sondern in den Kursen gut auf diese verantwortliche Tätigkeit vorbereitet wird“, fasste Gruppenleiter Tobias Englmeier aus Ruhmannsfelden seine Eindrücke vom Kurs zusammen.
Weitere Informationen zur Kirchlichen Jugendarbeit im Altlandkreis Viechtach gibt es unter www.jugendstelle-deggendorf.de.