News Bild Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs – Festschrift zum 60. Geburtstag von Rektor Prof. Dr. Josef Kreiml vorgestellt

Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs – Festschrift zum 60. Geburtstag von Rektor Prof. Dr. Josef Kreiml vorgestellt

Home / News

Für den Regensburger Diözesanpriester Prof. Dr. Josef Kreiml haben die Professoren Sigmund Bonk (Regensburg), Veit Neumann (Regensburg/St. Pölten) und Josef Spindelböck (St. Pölten) eine umfassende Festschrift herausgegeben. Sie ist kürzlich im Verlag Friedrich Pustet Regensburg erschienen. Die Herausgeber luden daraufhin zu einer Buchvorstellung in den Festsaal des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten ein. Das Werk trägt den Titel „Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs“ und wurde unter Mitarbeit von Dr. Susanne Biber, Regensburg, redigiert.

Die Festschrift umfasst 958 Seiten und besteht aus 60 Beiträgen. Erschienen ist sie anlässlich des 60. Geburtstags Prof. Kreimls, des langjährigen Rektors der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten. Prof. Kreiml stammt aus Wolkering im Landkreis Regensburg. Er ist Vorsitzender des Institutum Marianum Regensburg (IMR). In St. Pölten wirkt der Jubilar als Professor für Fundamentaltheologie und Dozent für Ökumenische Theologie.

Die Diözesanbischöfe von Regensburg, Dr. habil. Rudolf Voderholzer, und St. Pölten, Dr. Alois Schwarz, haben neben anderen Personen und Institutionen, darunter die Freunde der Philosophisch-Theologischen Hochschule unter ihrer Präsidentin Mag. Gertrud Moser, die Drucklegung ermöglicht. Der Sammelband enthält Beiträge von Kolleginnen und Kollegen aus dem akademischen Bereich sowie von Freunden und Wegbegleitern des Jubilars mit Schwerpunkt in den Diözesen Regensburg, wo Prof. Josef Kreiml als Priester inkardiniert ist, und St. Pölten, wo er wissenschaftlich und seelsorglich wirkt. Unter der Vorgabe eines „sentire cum Ecclesia“ sollen unterschiedliche Perspektiven des katholischen Glaubens und Lebens zur Darstellung kommen. Glaube und Vernunft („fides et ratio“) verbinden sich in organischer Einheit.

Danja Kloibhofer, Absolventin der PTH St. Pölten, moderierte die Buchpräsentation, bei der über 130 Personen anwesend waren. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Veit Neumann folgten Kurzvorträge von Autorinnen und Autoren der Festschrift. Prof. Dr. Josef Pichler (St. Pölten/Graz) referierte über die Berufung des Petrus und die Erscheinungen des Auferstandenen bei Lukas. Prof. Dr. Józef Niewiadomski (Innsbruck) widmete sich dem Thema der Leiblichkeit und der Sehnsucht nach dem Himmel. Prof. Dr. Irene Hinterndorfer (St. Pölten) ging unter dem Motto „Sehnsucht nach mehr“ auf das Anliegen der religiösen Bildung und Erziehung in der Schule von heute ein. Dipl.-Theol. Stephan Baier (Graz, „Die Tagespost“) stellte die Frage: Wozu braucht unsere säkulare Gesellschaft die Kirche? Mag. Bettina Rausch, Präsidentin der Politischen Akademie der Österreichischen Volkspartei (Wien), stellte Gedanken zu einer werteorientierten Bildungspolitik vor.

Grußworte von Weihbischof Dr. Anton Leichtfried, dem Verleger Fritz Pustet und der Präsidentin des Vereins der Freunde der PTH, Mag. Gertrud Moser, rundeten das Programm ab, worauf der persönliche Dank von Prof. Josef Kreiml folgte. Auch Altbischof DDr. Klaus Küng war anwesend.

 

Neumann, Veit / Spindelböck, Josef / Bonk, Sigmund (Hg.), Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs. Festschrift für Josef Kreiml, Regensburg 2018, Verlag Friedrich Pustet, 960 Seiten, gebunden, ISBN 978-3791730059, 49,95 Euro