News Bild Gerhard Ludwig Kardinal Müller feiert Dankgottesdienst im Petersdom

Gerhard Ludwig Kardinal Müller feiert Dankgottesdienst im Petersdom

Home / News

 

Zwei Tage nach seiner Erhebung zum Kardinal hat der ehemalige Regensburger Bischof, Gerhard Ludwig Kardinal Müller im Petersdom einen feierlichen Dankgottesdienst gefeiert. Unter den mehreren hundert Gästen war auch die Regensburger Delegation zugegen, für die der feierliche Dankgottesdienst zugleich den Abschluss ihrer viertägigen Pilgerreise anlässlich der Kardinalserhebung bedeutete.

Als Zeichen der Verbundenheit zur ehemaligen  Wirkungsstätte des Kardinals wurde der Gottesdienst von Regensburger Weggefährten des Kardinals mitgestaltet.  So trugen ehemalige  Mitarbeiter Kardinal Müllers Fürbitten und Lesung vor. Für die musikalische Gestaltung des Dankgottesdienstes sorgten Domkapellmeister Roland Büchner sowie Domorganist Franz-Josef Stoiber.

In seiner Predigt betonte der neukreierte Kardinal die Bedeutung des Kardinalsamtes. Dieses sei, so Gerhard Ludwig Kardinal Müller, ein  Dienstamt für die Kirche, das eine Verbindung zwischen  dem Papst und den Bischöfen darstelle. „ So verstehe ich die Kardinalswürde auch als Zeichen des Vertrauens Bestätigung in meinem Auftrag, dem Heiligen Vater bei der Verkündigung des Lehramtes zur Seite zu stehen. Wir verkünden nicht irgendeine ausgedachte Lehre, sondern die Wahrheit des Evangeliums: Die frohe Botschaft, dass Gott jeden Menschen liebt und alle Menschen eingeschlossen sind, ob Kranke, Arme, Behinderte oder Gesunde, alle gehören zur Familie Gottes. Jeder Mensch ist berufen, Kind Gottes zu sein. Das ist eine wunderbare Botschaft, die wir verkünden dürfen“, so Kardinal Müller in seiner Predigt.   

Nach dem feierlichen Gottesdienst nahm Kardinal Müller noch viel Zeit sich von seinen Gästen zu verabschieden, bevor es für diese nach vier Tagen Rom in Richtung Heimat ging.