News Bild Für den Glauben einstehen und überzeugte Christen werden – 81 Jugendliche erhalten das Sakrament der Firmung

Für den Glauben einstehen und überzeugte Christen werden – 81 Jugendliche erhalten das Sakrament der Firmung

Home / News

Es war ein großer Tag für die Pfarrei St. Vitus in Burglengenfeld, und das trotz der Corona-Pandemie: Am vergangenen Samstag, 7. November 2020, haben 81 Jugendliche das Sakrament der Firmung aus der Hand von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer empfangen. Dieses kirchliche Fest unter dem Schlagwort „Setz dein Segel in den Wind Gottes“ feierten die Firmlinge der 6. und 7. Klassen bei zwei Gottesdiensten in der Pfarrkirche St. Vitus. Die beiden Festgottesdienste feierte der Regensburger Bischof in Konzelebration mit Pfarrer Franz Baumgartner und Pfarrer i.R. Thomas Senft.

Nach dem Einzug in die Kirche St. Vitus und dem Einleitungslied „Wer glaubt ist nicht allein“ hieß Pfarrer Franz Baumgartner Bischof Dr. Voderholzer herzlich willkommen und dankte ihm, dass er selbst nach Burglengenfeld gekommen sei, um den Jugendlichen das Firmsakrament zu spenden.

Der Bischof stellte in den Mittelpunkt seiner Festpredigt die Symbolfarbe rot für die Kraft des Heiligen Geistes, des Feuers und der Liebe zu Gott. Die Firmung selbst sollte aber auch ermutigen, für den Glauben einzustehen und überzeugte Christen zu werden. „Die Firmung ist ein einmaliges Sakrament, welches den Firmling in einer besonderen Weise mit dem Heiligen Geist beschenkt und ihn noch enger mit dem Glauben und der Kirche verbindet,“ stellte Bischof Voderholzer fest. In der Firmung erhalten die Firmlinge den Auftrag, auch öffentlich von ihrem Glauben zu berichten und sich immer wieder mit ihm auseinanderzusetzen. Somit soll die Firmung den Glauben der Jugendlichen stärken. Zugleich erhalten sie aber auch die Aufgabe, ihren Glauben auch öffentlich zu leben und zu bekennen.

Nach dem Evangelium traten die 81 Firmlinge vor den Altar, um das Firmsakrament von Bischof Voderholzer zu empfangen. Dieser zeichnete ein Kreuz mit Chrisam-Öl auf die Stirn und legte die Hände auf mit den Worten: „Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, dem Heiligen Geist.“ Dabei standen die Paten den Firmlingen bei, indem sie die Hand auf die Schulter des Jugendlichen legten. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Franz Baumgartner bei Bischof Rudolf Voderholzer für die Spendung des Firmsakraments.