News Bild Friedenslicht von Betlehem – Anmeldung bis 15.11.

Friedenslicht von Betlehem – Anmeldung bis 15.11.

Home / News

Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes aus Betlehem wird – seit 25 Jahren – an die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden“ und den Auftrag, diesen Frieden zu verwirklichen, erinnert. Um ein friedliches Miteinander zu erreichen, müssen auch immer wieder Grenzen und Schwierigkeiten überwunden werden.

Das Friedenslicht verbindet auf seinem über 3.000 Kilometer langen Weg nach Deutschland viele Nationen und Religionen miteinander. Alle eint der Wunsch nach Frieden, auch wenn der oft sehr zerbrechlich, mühsam oder gar unerreichbar scheint.

In diesem Jahr gelten besondere Regeln für die Aussendungsfeier, da mit der aktuellen Situation Grenzen gesetzt sind. Dennoch wollen die Pfadfinder der DPSG und der PSG es ermöglichen, dass auch dieses Jahr das Licht von Betlehem seinen Weg in jede Ecke des Bistums findet.

Da leider nicht mehr als 100 bis 150 Personen, je nach aktueller Lage, im Dom empfangen werden dürfen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Das Besondere in diesem Jahr:

1. Der Zutritt zur Feier mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer im Dom ist den Vertretern der DPSG und der PSG vorbehalten.
2. Diese Vertreter verteilen das Friedenslicht anschließend an die Pfarreien / Seelsorgeeinheiten.

3. Pfarreien, die das Friedenslicht empfangen wollen, müssen sich bis zum 15.11. anmelden.

Bitte das Anmeldeformular ausgefüllt per Mail an buero@dpsg-regensburg.de oder psg@bistum-regensburg.de

 

Weitere Informationen zum Friedenslicht und zur Aussendung

DPSG Diözesanbüro

Obermünsterplatz 7 (Postadresse)

Emmeramsplatz 10 (Besucheradresse)
93047 Regensburg
Tel. 0941 597–2276

buero@dpsg-regensburg.de

www.dpsg-regensburg.de

 

PSG Diözesanbüro

Obermünsterplatz 7 (Postadresse)

Emmeramsplatz 10 (Besucheradresse)
93047 Regensburg
Tel. 0941 597–2272

psg@bistum-regensburg.de

www.psg-regensburg.de

Weitere Informationen und Materialien

www.friedenslicht.de oder unter dem Hashtag #friedenslicht auf Facebook, Twitter und Instagram.