News Bild Forum Albertus Magnus: Prof. em. Dr. Konrad Baumgartner spricht über "Johann Michael Sailer und Napoleon Bonaparte"

Forum Albertus Magnus: Prof. em. Dr. Konrad Baumgartner spricht über "Johann Michael Sailer und Napoleon Bonaparte"

Home / News

Bei der nächsten Veranstaltung des Akademischen Forums Albertus Magnus spricht Prof. em. Dr. Konrad Baumgartner über das Thema  „Johann Michael Sailer und Napoleon. Ein Beitrag zur aktuellen Landesausstellung in Ingolstadt `Napoleon und Bayern´".  

Alle Interessierten sind zur Veranstaltung recht herzlich eingeladen!

 

Thema

Zweihundert Jahre nach der dramatischen, welthistorischen und dauerhaft in das allgemeine Bewusstsein eingedrungene Niederlage Napoleons bei Waterloo (1815) erinnert die diesjährige Bayerische Landesausstellung an das Verhältnis des sagenumwobenen Feldherrn und selbsternannten Kaisers zum Kurfürstentum bzw. – mit Napoleons massiver Unterstützung – seit 1806 Königreich Bayern. Die noch bis Samstag, den 31. Oktober 2015 andauernde Ausstellung im Ingolstädter Neuen Schloss (und dort im „Bayerisches Armeemuseum“) ist außerordentlich sehenswert, nicht „nur“ umfassend und informativ, sondern auch emotional sehr berührend.

Im Vortrag wird vor allem die Sicht des Regensburger Bischofs Johann Michael Sailer (1751-1832) auf Napoleon und dessen – nicht uneigennützige – Bayern-Politik nachgezeichnet. Unbestreitbar wirkt die napoleonische Politik gerade auch in Bayern bis heute nach. Zum besseren Verständnis der sehr kritischen Sichtweise Sailers auf Napoleon kommt die einstige Denunzierung Sailers durch Napoleon beim bayerischen König als „Römling“ und „gefährlichem Anhänger des Papstes“ zur Sprache. Von bleibendem (nicht nur) historischem Interesse ist Sailers spezifischer und sehr klarer Blick auf die Napoleonischen Kriege und Eroberungen, seine dezidierte Auffassung über die „Zertrümmerung“ der Kirche in der Zeit zwischen Französischer Revolution und Säkularisation und nicht zuletzt sein kluges Bedenken zur Thematik „Neubau der Kirche nach der Katastrophe“. Der Vortrag will dazu anregen, den „Bayerischen Kirchenlehrer“ und Regensburger Bischof neu ins Bewusstsein zu bringen – zumal „seinen“ Regensburgern.

 

Referent

Päpstlicher Ehrenprälat Prof. em. Dr. Konrad Baumgartner (Jg. 1940), geboren in Altötting, wohnhaft in Regensburg; Studium in München, Priesterweihe 1965, Promotion in München 1974, 1976-80 Professor an der Gesamthochschule Eichstätt, 1980-2006 Ordinarius für Praktische Theologie (Pastoraltheologie) an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg, zuletzt Dekan, jahrzehntelange nebenamtliche Tätigkeit in der Pfarrseelsorge, ehem. Rector ecclesiae in St. Albertus Magnus, Schloss Spindlhof (Regenstauf), Mitherausgeber des Lexikons für Theologie und Kirche, Redakteur und Mitarbeiter bei „Der Prediger und Katechet“, zahlreiche Veröffentlichungen, insb. zur Trauerpastoral. Professor Konrad Baumgartner gilt (u. a.) als der Kenner von Person und Werk Johann Michael Sailers.

 

Wann? Dienstag, 20. Oktober 2015 um 19.30 Uhr

Wo? Dionys-Saal (Konferenzraum K3) im Diözesanzentrum Obermünster, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg

Der Vortrag wird organisiert in Zusammenarbeit mit der KEB Regensburg e.V. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 

AKADEMISCHES FORUM ALBERTUS MAGNUS

 

Das im Jahre 2015 von S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer gegründete AKADEMISCHE FORUM ALBERTUS MAGNUS ist eine offene Plattform des Bistums Regensburg für Vorträge, Diskussionen, Seminare und Symposien zu Themen aus dem Schnittkreis von Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft.

Das FORUM veranstaltet elf Vorträge und eine Tagung pro Jahr. Eingeladen werden durchwegs herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen akademischen Bereich.

Die Moderation liegt beim Direktor des Forums, Diakon Prof. Dr. Sigmund Bonk.

Alle Vorträge sind auf Wochentage gelegt. Sie beginnen jeweils um 19: 30 Uhr und enden um 21:30 Uhr. Die Teilnahmegebühr für die Vorträge beträgt 5 Euro.

Das FORUM hat seinen festen Ort mit Büroräumen und einem Seminarsaal im Diözesanzentrum Obermünster („DZO“) in Regensburg. Die Veranstaltungen finden teils hier teils an anderen Orten im Stadtgebiet (in Ausnahmen auch außerhalb Regensburgs) statt.

Eine Voranmeldung würde die Vorbereitungen erleichtern – am besten per Mail (s. u.) – ist aber nicht zwingend erforderlich.

Weitere Informationen über das FORUM und seine Aktivitäten sind erhältlich

-          in unserem Sekretariat (DZO, Zi. 224, Frau Irmgard Lercher-Seidl)

-          unter Tel. 0941/597 16 12 oder -16 11 (Fax -1613)

-          per Mail: akademischesforum@bistum-regensburg.de

-          auf unserer Webpage www.albertus-magnus-forum.de

-          postalisch: Akademisches Forum Albertus Magnus, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg