News Bild Erster Boni-Bus für das Bistum

Erster Boni-Bus für das Bistum

Home / News

Das Bistum Regensburg hat seinen ersten Boni-Bus: Domkapitular Thomas Pinzer übergab ihn an die Pfarreiengemeinschaft Arzberg-Schirnding-Thiersheim im Dekanat Kemnath-Wunsiedel.

 

Beim Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge in der Pfarrkirche Thiersheim ermutigte der Vorsitzende des Bonifatiuswerkes im Bistum zunächst die Jugendlichen, ihren Taufglauben stets lebendig zu halten. Als Zeichen überreichte er ihnen einen Fisch-Anhänger und erklärte das dazugehörige Glaubensbekenntnis der ersten Christen. Nach der Messfeier, die vom Singkreis der Pfarrei musikalisch umrahmt wurde, erbat Domkapitular Pinzer zusammen mit Pfarrvikar Shijo Alappattu den Segen für den neuen Boni-Bus. Gleich im Anschluss an den Gottesdienst startete Diakon Michael Plötz mit den Firmlingen zu einer ersten Probefahrt.

 

Der Bus wurde vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken zu zwei Drittel bezuschusst. Schon am Tag zuvor wurde das Fahrzeug am Sitz des Hilfswerks in Paderborn an den Gemeindereferenten Ulrich Frey übergeben. Neben der Pfarreiengemeinschaft Arzberg-Schirnding-Thiersheim bekamen sieben andere Diasporagemeinden einen solchen Boni-Bus.

Info:

Die Boni-Busse sind die Verkehrshilfe des Bonifatiuswerks in Diaspora-Gebieten: Wo katholische Christen in einer Minderheit leben, sind weite Wege zum nächsten Gottesdienst oder zum Jugendtreff keine Seltenheit. Hier kommt der gelbe Bus zum Einsatz. Er wird für Fahrten zu Gottesdiensten und kirchlichen Veranstaltungen im großflächigen Pfarreiengebiet eingesetzt. Mehr Infos zu den Hilfen des Bonifatiuswerks bekommen Sie im Internet.