News Bild Eröffnung von acht weiteren Heiligen Pforten im Bistum Regensburg

Eröffnung von acht weiteren Heiligen Pforten im Bistum Regensburg

Home / News

Die Heilige Pforte der Diözese Regensburg im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit befindet sich in der Klosterkirche St. Joseph der Karmeliten in Regensburg (Alter Kornmarkt 7). Bischof Rudolf Voderholzer eröffnete sie nach einem feierlichen Pontifikalamt im Dom St. Peter im Dezember vergangenen Jahres. Eine zweite Heilige Pforte gibt es in der Gnadenkapelle des Schönstattzentrums am Canisiushof in Kösching. Das Durchschreiten der Heiligen Pforte der Barmherzigkeit gilt als Zeichen der Versöhnung mit Gott. Alle Gläubigen sind dazu recht herzlich eingeladen.

Für alle Gläubigen, die keine Gelegenheit finden nach Regensburg zu kommen, hat Bischof Rudolf nun acht weitere Heilige Pforten in den acht Regionen des Bistums Regensburg installieren lassen. Die Pforten werden alle am Palmsonntag eröffnet. Von Palmsonntag bis Pfingsten können sie dann durchschritten werden. Bereits am Samstag, dem 19. März wird Bischof Rudolf persönlich die Heilige Pforte in der Pfarrei Tirschenreuth, Mariä Himmelfahrt feierlich eröffnen (Pontifikalamt um 10 Uhr).

 

Die weiteren acht Heiligen Pforten der Barmherzigkeit sind in:

Amberg, Wallfahrtskirche Maria Hilf

Aufhausen, Wallfahrtskirche Maria Schnee

Bogenberg, Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt

Cham, Klosterkirche Maria Hilf

Mindelstetten, Pfarrkirche St. Nikolaus

Neustadt a.d. Waldnaab, Wallfahrtskirche St. Felix

Tirschenreuth, Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Vilsbiburg, Wallfahrtskirche Maria Hilf.

 

Das außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit steht unter dem Motto "Barmherzig wie der Vater" (Lk 6,36). Es startete am 8. Dezember 2015 und endet am 20. November 2016. Erstmals in der Geschichte der Heiligen Jahre dürfen auch in den einzelnen Diözesen Heilige Pforten geöffnet werden.