News Bild Erhebung der Pfarrei Engelbrechtsmünster vor 700 Jahren - Bischof Voderholzer feiert Pontifikalamt

Erhebung der Pfarrei Engelbrechtsmünster vor 700 Jahren - Bischof Voderholzer feiert Pontifikalamt

Home / News

 

 

Vor 700 Jahren wurde Engelbrechtsmünster zur Pfarrei erhoben. Dieses Jubiläum feierte die Pfarrei Heilig Kreuz. Aus diesem Anlass war Bischof Rudolf Voderholzer gekommen und zelebrierte einen Pontifikalgottesdienst. Blasmusik hieß den Regensburger Bischof willkommen. Am Eingang des Pfarrhofs begrüßte ihn eine Ministrantin im Auftrag aller Kinder und Jugendlichen mit einem Gedicht und einem Blumenstrauß. Der Vorsitzende des Festausschusses Peter Mayer überbrachte die Grüße der Pfarrgremien aller Pfarreien des Pfarrverbandes.

Pfarrer Georg Schwägerl nannte den Besuch von Bischof Voderholzer eine hohe Ehre für die Pfarrei und den Pfarrverband. Schon im 6. Jahrhundert gab es hier ein kleines Kloster. Der Namensteil „Münster“ im Ortsnamen deutet darauf hin. Beim Einfall der Ungarn wurde es zerstört. Als erster Pfarrherr ist der adelige Mönch Hilprand de Starzhausen verzeichnet, der später als Dechant ins Hauptkloster St. Emmeram nach Regensburg berufen wurde. 
In seiner Predigt ging Bischof Voderholzer auf das Sonntagsevangelium, das Gleichnis vom barmherzigen Samariter, als Bündelung der vielfältigen Aufgaben der Kirche ein. Eine besondere Aufgabe hatten dann Erstkommunionkinder, die verschiedene Gaben zum Altar brachten und Bischof Dr. Rudolf Voderholzer überreichten. Bei bestem Sommerwetter fanden im Anschluss das Mittagessen sowie das Pfarrfest statt.