News Bild Engagierte Katholikinnen aus Pentling besuchen das Institut Papst Benedikt XVI.

Engagierte Katholikinnen aus Pentling besuchen das Institut Papst Benedikt XVI.

Home / News

Die Bewohner von Pentling haben ein ganz besonderes Verhältnis zum Heiligen Vater. Kein Wunder, steht doch das ehemalige Wohnhaus des bayerischen Papstes in der Siedlung der kleinen Gemeinde bei Regensburg. Grund genug für die rund 25 Damen vom Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) aus der Pfarrei Ziegetsdorf-Pentling, das Institut Papst Benedikt XVI. zu besuchen. Unter der fachlichen Leitung von Direktor Prof. Dr. Rudolf Voderholzer sowie seinem Stellvertreter Dr. Christian Schaller erhielten die Besucherinnen Einblick in die vielschichtige Arbeit des Instituts, das sich im Auftrag des Heiligen Vaters zur Aufgabe gemacht hat, all seine Schriften in einem Gesammelten Werk herauszugeben. Neben Predigten, Vorlesungen, Aufsätzen und wissenschaftlichen Schriften trägt das Institut auch die Literatur zusammen, die sich mit dem Papst und der Person Joseph Ratzinger beschäftigt. Daneben finden sich Aufzeichnungen von Zeitzeugen und allerlei Kuriosa, die das Leben von Papst Benedikt XVI. noch näher beleuchten. Angefangen vom Primizbild zusammen mit seinem Bruder Georg über Tonaufzeichnungen bis hin zur deutschlandweit bekannten Ausgabe der Tageszeitung Bild, die 2005 mit der Überschrift „Wir sind Papst“ titelte. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Vertreterinnen des Frauenbundes von der sorgfältigen wissenschaftlichen Arbeit des Instituts und der ernormen literarischen Bandbreite, die bis zum heutigen Tage angelegt worden konnte. Am Ende des interessanten Besuchs stand für alle sicher: „Der Heilige Vater ist uns noch ein Stück näher gekommen!“.