News Bild "Ein treuer Freund denkt beim Feiern nicht nur an sich" - Firma InterNetX nimmt 10-jähriges Bestehen zum Anlass für erneute Spende an die Bischof-Wittmann-Schule

"Ein treuer Freund denkt beim Feiern nicht nur an sich" - Firma InterNetX nimmt 10-jähriges Bestehen zum Anlass für erneute Spende an die Bischof-Wittmann-Schule

Home / News

Als einen der größten Spender der Bischof-Wittmann-Schule darf man mittlerweile das Regensburger Unternehmen InterNetX und Hakan Ali, Leiter der Abteilung Marketing/Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung bei InterNetX, bezeichnen.

Denn in den vergangenen drei Jahren spendeten der Internet Service Provider und Familie Ali insgesamt 18.125 Euro für die Kinder und Jugendlichen des Förderzentrums in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. Mit erneuten 1.525 Euro engagierte sich die zum 10-jährigen Bestehen geladene Festgesellschaft der Firma nun für die Schule.

„Das war wieder eine ganz feine Sache und ein unvergessliches Erlebnis für mich“, kommentierte Ludwig Faltermeier, Einrichtungsleiter der Bischof-Wittmann-Schule, seinen Besuch bei InterNetX. Gemeinsam mit seiner Frau war er zur Geburtstagsfeier des jungen und dynamischen Unternehmens eingeladen worden, um dort 1.525 Euro in Empfang zu nehmen, welche die Festgäste für die Einrichtung spendeten. Ganz nebenbei habe er eine Menge über deren Geschäft erfahren und einiges dazu gelernt, erzählte er.

Mit der Leitung eines Unternehmens, mit den Mitarbeitern und mit den Kunden intensive Gespräche führen zu können, ermögliche über die Spendenbereitschaft hinaus tragfähige menschliche Verbindungen, die sehr wertvoll seien, so Faltermeier weiter.

„Wir sind sehr dankbar und freuen uns über das Engagement von InterNetX“, bedankte sich Ludwig Faltermeier bei Geschäftsführer Thomas Mörz und Hakan Ali. Sie hätten den Kindern bereits im vergangenen Sommer mit ihrer Spende über 3.000 Euro ein unvergessliches Erlebnis geschenkt: ein Donikkl-Konzert! Ohne die Unterstützung von InterNetX wäre dies auf keinen Fall möglich gewesen, so Faltermeier. Auch jetzt kann die Spende direkt für die Kinder und Jugendlichen verwendet werden: eine Zugabe zum Schulausflug, Spielsachen im Wohn- und Freizeitbereich – darüber werden sich alle freuen.

Mit ihren wiederholten Spenden unterstützen InterNetX und die Familie Ali die Arbeit an der Bischof-Wittmann-Schule. Manche Wünsche der Kinder, die sonst nicht erfüllt werden könnten, werden so wahr. Emine und Hakan Ali, deren Sohn Kenan seit einigen Jahren das Förderzentrum besucht, kennen die Einrichtung aus eigener Erfahrung sehr gut. Ihr Sohn hat sich dank der liebevollen Förderung und Begleitung enorm entwickelt. Den Geschäftsführer von InterNetX hat dies nachhaltig beeindruckt. Schon bei der ersten Spende über 10.000 Euro wurde weitere Unterstützung angekündigt. Sie wollen sich für die Arbeit mit den behinderten Kindern einsetzen. Ein herzliches Vergelt´s Gott!

Die Bischof-Wittmann-Schule der KJF besteht aus dem Förderzentrum mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, einer Schulvorbereitenden Einrichtung (SvE) und einer Tagesstätte. 35 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren besuchen die SvE. In den insgesamt 17 Klassen werden ca. 150 Schüler im Alter von sechs bis 18 Jahren unterrichtet.

Die ganztägige Förderung der Kinder und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung wird durch den Besuch der Schule und der Tagesstätte ermöglicht. Das ganzheitliche Förderangebot besteht aus Unterricht, Erziehung, Pflege bei alltäglichen Verrichtungen, wie Hilfestellung beim Essen, bei Toilettengängen usw. und beinhaltet auch Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie nach ärztlicher Verordnung. In den Ferien werden Ferienfreizeitmaßnahmen im Haus und mehrtägige Fahrten angeboten.