News Bild Ein Pfarrheim für Schamhaupten – Bischof Voderholzer segnet neue Heimat der Pfarrei

Ein Pfarrheim für Schamhaupten – Bischof Voderholzer segnet neue Heimat der Pfarrei

Home / News

Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer segnete am Ostermontag im Rahmen eines Pastoralbesuches das neue  Pfarrheim in Schamhaupten. Dieses wurde in 15-monatiger Bauzeit mit einem Kostenvolumen von rund 896.000 Euro erbaut. Die Diözese Regensburg hatte das gelungene Werk mit rund 400.000 Euro bezuschusst.

 

Bischof Voderholzer, Pfarrer Dr. Mathew Luka sowie Bürgermeister Norbert Hummel vom Markt Altmannstein, die stv. Landrätin des Landkreises Eichstätt Rita Böhm und Kirchenpfleger Ludwig Sieber würdigten in ihren Ansprachen das architektonisch sehr ansprechende Bauwerk mit seiner exponierten Lage gegenüber der Pfarrkirche St. Georg. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer betonte in seinen Begrüssungsworten, dass er sehr gerne nach Schamhaupten gekommen sei, um am Tag nach dem 90. Geburtstag von Papst em. Benedikt XVI. das neue Pfarrheim einzuweihen.

In seiner Predigt erklärte Bischof Rudolf, dass „Pfarrheim“ ein schönes Wort für ihn darstelle, da es die Begriffe Pfarrei, Daheim und Heimat beinhalte. Die Pfarrei und die Pfarreiengemeinschaft würde dabei neben der ersten Heimat in der Pfarrkirche nun im Pfarrheim eine zweite Heimat erhalten, wo es möglich ist im gemeinsamen Miteinander in der Gemeinschaft der Glaubenden die Glaubensintensität zu stärken. So wünsche er, dass dieses schöne neue Pfarrheim von den Ministranten, den Chören, den Vereinen und Verbänden mit Leben erfüllt wird. Im gemeinsamen Zusammenhelfen könne diese Pfarrei zu einer geistigen Heimat werden, in der Glaube gestärkt und Glaubensleben gefestigt werde, so der Bischof.

 

Leitung von Josef Dietl. Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Gläubigen vor dem neuen Pfarrheim. Nach den Grußworten sprach Bischof Rudolf die Segensgebete, segnete das neue Pfarrheim, besprengte die neuen Räumlichkeiten mit Weihwasser und beräucherte die Räumlichkeiten mit einer Gesamtfläche von 277 Quadratmetern und die 150 Quadratmeter Gruppenräume mit Weihrauch.