News Bild Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Caritas Regensburg: Die Kita-Fachtagung in Straubing
Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Caritas Regensburg: Die Kita-Fachtagung in Straubing

Von Hoffnung und Begegnung

Home / News

Straubing/Regensburg, 11. Oktober 2022

Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr der Caritas Regensburg: Am Freitag fand die Kita-Fachtagung in Straubing statt. Das Thema lautete: „Resonanz – in Schwingung kommen“. Knapp 1000 Gäste kamen zum Kongress. Als Speaker trat unter anderem der renommierte Journalist und Autor Heribert Prantl auf.

Die Frage ist nicht, welche Zukunft wir haben oder erdulden, die Frage ist, welche Zukunft wir haben wollen und wie wir darauf hinarbeiten“, sagte der international renommierte Journalist und Autor der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl, vor Kurzem beim Kita-Fachtag der Caritas Regensburg. Prantl trat dort als Redner auf. Denn sind es nicht gerade die Kinder, die Hoffnung auf die Zukunft machen? Der Titel seiner Rede lautete: „Hoffnung macht alles anders – Über die Resonanz in aufregenden Zeiten“.
Der Kita-Fachtag war ein weiteres Großereignis im Jubiläumsjahr „100 Jahre Caritas Regensburg“. Knapp 1000 Teilnehmende kamen in die Joseph-Fraunhofer-Halle nach Straubing. Der Kongress richtete sich an pädagogisches Fachpersonal. Das Thema lautete: „Resonanz – in Schwingung kommen“. Denn „der Mensch sehnt sich nach Resonanz“, sagte Ursula Lutz, die Leiterin der Kita-Fachberatung der Caritas Regensburg. „Menschen erleben ihr Leben als sinnvoll, wenn sie mit anderen Menschen in Interaktion treten.“

Der renommierte Journalist und Autor Heribert Prantl trat als Redner beim Kita-Fachtag der Caritas Regensburg auf. Der Titel seiner Rede: „Hoffnung macht alles anders – Über die Resonanz in aufregenden Zeiten.“

Der renommierte Journalist und Autor Heribert Prantl trat als Redner beim Kita-Fachtag der Caritas Regensburg auf. Der Titel seiner Rede: „Hoffnung macht alles anders – Über die Resonanz in aufregenden Zeiten.“  

Auch der Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl trat als Redner auf, und zwar zum Thema „Berührt sein kennt kein Alter: Mitmenschlichkeit leben – 100 Jahre Caritasverband Regensburg“. Am 26. Juli 1922 wurde der Caritasverband Regensburg gegründet. Von Beginn an hatte man auch das Wohl der Kinder im Blick. In Europa herrschte nach dem Ersten Weltkrieg Elend, wirtschaftliche wie emotionale Not, zudem kämpfte die Bevölkerung mit einer Pandemie, der spanischen Grippe. Jene, die die Caritas gründeten, haben „nicht resigniert, sondern mutig angepackt“, sagte Piendl.

Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl sprach beim Kita-Fachtag zum Thema „Berührt sein kennt kein Alter: Mitmenschlichkeit leben – 100 Jahre Caritasverband Regensburg“.

Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl sprach beim Kita-Fachtag zum Thema „Berührt sein kennt kein Alter: Mitmenschlichkeit leben – 100 Jahre Caritasverband Regensburg“.

Im Mittelpunkt der Fachtagung stand anschließend die Gesprächsrunde „Emotionaler Klimaschutz für die Kinderseele“. Denn wer Resonanz verhindert, hemmt die Kinderseele. „Sowohl aus der Resilienzforschung als auch aus der neueren Hirnforschung wird sehr deutlich, dass das Fundament für gelingendes Leben verlässliche und vertrauensvolle Bezugspersonen am Beginn des Lebens sind“, sagte die Sozialwissenschaftlerin Dr. Mathilde Keil. „Konkret bedeutet ‚emotionaler Klimaschutz für die Kinderseele‘, dass Säuglinge, Kleinkinder und Kinder in ‚Resonanzbeziehungen‘ aufwachsen.“
 
Die Montessori-Pädagogin und Kita-Leiterin Tina Franz, ebenfalls Expertin in der Runde, betonte, dass pädagogisches Handeln die Prämisse vertritt: „erlebnis- statt ergebnisorientiert“. Und Diplom-Psychologe Dr. Stefan Gerhardinger, Leiter der Caritas-Stabsstelle betriebliches Gesundheitsmanagement, sagte: „Wer andere erzieht und damit entwickelt, sollte selbst gut entwickelt sein.“ Harry Landauer, Leiter Verbandspolitik und Kommunikation bei der Caritas Regensburg, moderierte die Gesprächsrunde.
 
Natürlich ging es auf dem Kongress auch heiter und unterhaltsam zu: Den richtigen Ton dafür gab das musikalische Kabarett-Duo „Max und Pille“ an. Mit verschiedenen Einlagen wie beispielsweise dem Programmpunkt „Lizenz zum Lachen: Ein Musik-Kabarett“ sorgte das Duo für Musik, Witz und gute Laune. Ebenfalls auf der Bühne stand die Acapella-Band Free Vocals.

Caritas-Fachberatung für katholische Kindertageseinrichtungen

Veranstalter des regelmäßig stattfindenden Kita-Fachtages ist die Caritas-Fachberatung für katholische Kindertageseinrichtungen. Denn auch Profis brauchen Beratung: Die Caritas-Fachberatung für katholische Kindertageseinrichtungen steht den Fachleuten in den rund 400 katholischen Kindertageseinrichtungen im Bistum mit Rat und Tat zur Seite. Sie unterstützen bei der Organisationsentwicklung, beim Qualitätsmanagement sowie in der Fort- und Weiterbildung. Zudem hat die Caritas für rund 150 katholische Kindertageseinrichtungen die Geschäftsführung inne.

 

Titelbild: Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann begrüßt die Teilnehmenden beim Kita-Fachtag in der Joseph-Fraunhofer-Halle in Straubing.
Fotos: Hans-Christian Wagner
Text: Caritasverband der Diözese Regensburg

Gesprächsrunde beim Kita-Fachtag in der Joseph-Fraunhofer-Halle (v.li.): Dr. Stefan Gerhardinger, Dr. Stefan Gerhardinger, Leiter der Caritas-Stabsstelle betriebliches Gesundheitsmanagement, Tina Franz, Montessori-Pädagogin und Kita-Leiterin, Moderator Harry Landauer, Leiter Verbandspolitik und Kommunikation Caritas Regensburg, und Sozialwissenschaftlerin Dr. Mathilde Keil.

Gesprächsrunde beim Kita-Fachtag in der Joseph-Fraunhofer-Halle (v.li.): Dr. Stefan Gerhardinger, Dr. Stefan Gerhardinger, Leiter der Caritas-Stabsstelle betriebliches Gesundheitsmanagement, Tina Franz, Montessori-Pädagogin und Kita-Leiterin, Moderator Harry Landauer, Leiter Verbandspolitik und Kommunikation Caritas Regensburg, und Sozialwissenschaftlerin Dr. Mathilde Keil.