News Bild „Ein großartiges historisches Ereignis“

„Ein großartiges historisches Ereignis“

Home / News

Anlässlich des ersten Jahrestages des Pastoralbesuches des Heiligen Vaters in Regensburg fand am vergangenen Mittwochabend eine Sternwallfahrt zum Kreuz am Islinger Feld statt. Aus vier Himmelsrichtungen pilgerten rund 2000 Gläubige singend und betend zum Hügel am Kreuz, unter dem Bischof Gerhard Ludwig Müller anschließend einen Wortgottesdienst hielt.

Der ehemalige Domkapellmeister und Bruder des Papstes, Georg Ratzinger nahm ebenfalls an dem Gottesdienst teil. In seiner Ansprache erklärte der Bischof, der Heilige Vater sei „zu uns als Menschen gekommen, die ihm vertraut sind“. Die Menschen, darunter sehr viele Kinder und Jugendliche, hätten Benedikt XVI. nach einer intensiven geistlichen Vorbereitung in Regensburg einen herzlichen Empfang bereitet. Bischof Gerhard Ludwig erinnerte an den Gottesdienst mit dem Heiligen Vater auf dem Islinger Feld, zu dem die Gläubigen „als Familie Gottes zusammengekommen sind, um Zeugnis für den Glauben zu geben“.

Die Eucharistiefeier sei ein „historisches, großes und großartiges Ereignis gewesen“, so der Bischof . Mit seiner herausragenden Rede zum Verhältnis von Glaube und Vernunft an der Regensburger Universität , die allerdings im Anschluss gröblich „missverstanden und als Vorwand gebraucht“ worden sei, um Christen in anderen Ländern zu verfolgen, machte Papst Benedikt deutlich, dass Glaube niemals als Rechtfertigung für Gewalt dienen dürfe.

Bei der ergreifenden ökumenischen Vesper im Hohen Dom St. Peter erhoben sich die Stimmen der verschiedenen Kirchen und Konfessionen zum gemeinsamen Lob des dreifaltigen Gottes.

In der künftigen Stadtmission sollten die Früchte des Pastoralbesuchs vertieft werden, „indem wir Christen uns gegenseitig helfen, damit unser Glaube wieder leuchtend und Sauerteig für die Gesellschaft wird“. Der Nachfolger des Apostel Petrus habe verdeutlicht, dass der Glaube „ganz einfach ist, weil er keine gedankliche Konstruktion ist, sondern sich auf eine Person richtet, Jesus Christus“, so Bischof Gerhard Ludwig. (ven)

Die Bilder zur Sternwallfahrt finden Sie hier.