News Bild Diözesankonferenz der KSJ

Diözesankonferenz der KSJ

Home / News

Zu ihrer gemeinsamen Diözesankonferenz kamen die Verbände der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) im Jugendschulungshaus Karlstein zusammen. Dabei hatten die Verantwortlichen der Schülergemeinschaft im Bund Neudeutschland (KSJ-ND) und des Heliand-Mädchenkreises (KSJ-HD) eine ebenso bunte wie umfangreiche Tagesord-nung zu absolvieren. Neben verschieden Berichten aus den Stadtgruppen und über die Veran-staltungen des Diözesanverbandes im vergangen Jahr nahm die Beratung für die Vorbereitun-gen zum Weltjugendtag (WJT) eine besondere Stellung ein. Der Diözesanverband hatte be-reits im November eine Werbeaktion für den WJT veranstaltet und im Rahmen der „Aktion Magnifikat“, der spirituellen Vorbereitung der katholischen Jugendverbände auf den WJT, eine Nachtwallfahrt durchgeführt. Für den WJT und die Tage der Begegnung plant die KSJ nicht nur die Teilnahme möglichst vieler Mitglieder sondern auch die Aufnahme einer eige-nen ausländischen Gastgruppe. Zur Diözesankonferenz waren als Vertreter des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Bertin Abbenhues aus Regensburg und als Vertrete-rin der KSJ- Bundesleitungen Christiane Bauer aus Köln angereist, ebenso der Landessekretär der katholischen Schülerverbände in Bayern Stefan Reiser. Bei den turnusgemäßen Wahlen wurden die Diözesanleitungen bestätigt. Sowohl der 1. Diözesanleiter der Schülergemein-schaft im Bund Neudeutschland, Valentin Maier, als auch die 1. Diözesanleiterin des Heliand-Mädchenkreises, Julia Schmidbauer, wurden wieder gewählt. Im Rahmen der Diözesankonfe-renz fand auch die Mitgliederversammlung des diözesanen KSJ-Fördervereins statt, bei der ebenso der komplette Vorstand unter Leitung des 1. Vorsitzenden Carsten-Armin Jakimowicz bestätigt wurde. Höhepunkt der Konferenz war die Aufnahme der neu gegründeten Stadt-gruppe Regensburg in den Diözesanverband. Der lang ersehnte „Nachwuchs“ war natürlich Anlass zur Freude bei allen KSJlern und wurde am Abend auch gebührend gefeiert. Zum Schluss der Konferenz dankte der 2. Diözesanleiter KSJ-ND, Daniel Al-Kabbani, der Jugend-bildungsreferentin Michaela Wein sowie Carsten-Armin Jakimowicz für die kompetente und engagierte Konferenzleitung.

In den Verbänden der Katholischen Studierenden Jugend, die anerkannte Träger der freien Jugendhilfe und der kirchlichen Jugendpastoral sind, organisieren sich bundesweit über 12.000 Schüler und Schülerinnen sowie Studenten und Studentinnen. In der Diözese Regens-burg existieren Stadtgruppen in Amberg, Cham und Regensburg.