News Bild Der heilige Wolfgang kommt nach Tirschenreuth. Die Wolfgangswoche 2022 im Bistum Regensburg
Der heilige Wolfgang kommt nach Tirschenreuth. Die Wolfgangswoche 2022 im Bistum Regensburg

Programm der Wolfgangswoche

Home / News

Regensburg, 14. Juni 2022

Vom 18. bis 26. Juni feiert das Bistum Regensburg seinen Patron, den heiligen Wolfgang. Zum ersten Mal seit langem wird die sogenannte „Wolfgangswoche“ nicht ausschließlich in Regensburg stattfinden, sondern auch in einer der acht Regionen des Bistums. Als Ort wurde Tirschenreuth ausgewählt. Der Schrein mit den Reliquien des Bistumspatrons wird am Samstag aus der Wolfgangskrypta in der Basilika Sankt Emmeram nach Tirschenreuth gebracht und um 19 Uhr mit einem großen Pontifikalamt am Tirschenreuther Marktplatz in Empfang genommen. Bis Dienstagmorgen sind dann im Rahmen der Wolfgangswoche verschiedene Veranstaltungen geplant. Indem der Eröffnungsteil der Wolfgangswoche in die Fläche der Diözese gebracht wird, möchte das Bistum mehr Gläubige ansprechen. Durch die Einbindung aktiver Gruppen vor Ort soll die Wolfgangswoche so ein neues Gesicht und neue Lebendigkeit gewinnen. Den Höhepunkt der Feierwoche bildet die Priesterweihe am Samstag, 25. Juni, im Regensburger Dom Sankt Peter.

Die Wolfgangswoche in Tirschenreuth

Samstag, 18. Juni 2022

15 Uhr, Eintreffen des Wolfgangsschreines

16 – 18 Uhr, Stationen der Stille (Kath. Jugendstelle)

16 – 17 Uhr, Beichtgelegenheit in der Stadtpfarrkirche

19 Uhr, Pontifikalgottesdienst mit Bischof Rudolf, dem Domkapitel und den Tirschenreuther Chören

Musikalisch gestaltete Nachtgebete in der Pfarrkirche bis 24 Uhr

 

Sonntag, 19. Juni 2022

10 Uhr, Eucharistiefeier auf dem Marktplatz mit musikalischer Gestaltung von Blasmusikgruppen und Domkapitular Michael Dreßel

14:30 Uhr, Kindersegnung in der Stadtpfarrkirche

15:30 Uhr, actionbound zum Hl. Wolfgang (digitale Schnitzeljagd) Treffpunkt Kirchplatz

18 Uhr, Vesper zum hl. Wolfgang

 

Montag, 20. Juni 2022

8 Uhr, Eucharistiefeier

danach am Vormittag Angebote an die Schulen zum Besuch und Gebet am Schrein des Hl. Wolfgang

14 Uhr, Einladung zum stillen Gebet am Schrein

17 Uhr, Vesper anlässlich des Kapiteljahrtages des Dekanats

18 Uhr, Beichtgelegenheit (Pfarrkirche)

18:30, Rosenkranz

19 Uhr, Eucharistiefeier zum Kapiteltag mit Msgr. Thomas Schmid

20 Uhr, Vortrag in der Pfarrkirche von Msgr. Thomas Schmid zum Anliegen der Neuevangelisierung mit dem Thema „Wo sind die Feuerzungen geblieben?“

 

Dienstag, 21. Juni 2022

8 Uhr, Eucharistiefeier zur Verabschiedung des Schreins

Die Wolfgangswoche in Regensburg

Sonntag, 19. Juni 2022, Dom St. Peter

10 Uhr, Pontifikalamt mit den Ehejubilaren

 

Dienstag, 21. Juni 2022, St. Emmeram

14.30 Uhr, Eucharistiefeier mit den Senioren mit Weihbischof Dr. Josef Graf

17 Uhr, Eucharistiefeier mit den Ordensleuten und den Geistlichen Gemeinschaften mit Weihbischof Reinhard Pappenberger

 

Mittwoch, 22. Juni 2022, St. Emmeram

10 Uhr, Eucharistiefeier mit der Gebetsgemeinschaft für Berufe der Kirche mit Dompropst Dr. Franz Frühmorgen

15 Uhr, Eucharistiefeier mit den Religionslehrern, Pastoral- und Gemeindereferenten Domkapitular Johann Ammer

18 Uhr, Eucharistiefeier mit dem KDFB mit Generalvikar Dr. Roland Batz

 

Donnerstag, 23. Juni 2022, St. Emmeram

10 Uhr, Eucharistiefeier mit den Mitarbeitern des Bischöflichen Ordinariates mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

19 Uhr, Eucharistiefeier mit den Männer- und Vätergemeinschaften mit Domdekan Offizial Dr. Josef Ammer

 

Freitag, 24. Juni 2022, St. Emmeram

10 Uhr, Eucharistiefeier mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Caritas im Bistum mit Domkapitular Michael Dreßel

18 Uhr, Eucharistiefeier mit KAB und Kolpingsfamilien mit Domkapitular Dr. Josef Kreiml

 

Samstag, 25. Juni 2022, Dom St. Peter

8.30 Uhr, Pontifikalamt mit Priesterweihe (Dom) mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer

17 Uhr, Dankandacht mit Erteilung des Primizsegens in der Schottenkirche

 

Sonntag, 26. Juni 2022, Dom St. Peter

10 Uhr, Pontifikalamt mit den Ehejubilaren

Unser Bistumspatron – Der heilige Wolfgang

Wolfgang ist um das Jahr 924 in Pfullingen bei Reutlingen geboren und wurde in der Klosterschule auf der Reichenau erzogen. Später wirkte er als Lehrer und Leiter der Domschule in Trier. Im Jahre 965 wurde Wolfgang Mönch der Benediktinerabtei Einsiedeln, wo ihn Bischof Ulrich von Augsburg zum Priester weihte. Er wurde im Jahre 972 zum Bischof der Diözese Regensburg ernannt und leitete das Bistum über zwei Jahrzehnte. Höhepunkte seines Wirkens waren die Abtrennung des Bistums Prag, die Reform der Klöster und sein soziales Engagement. Bischof Wolfgang starb am 31.10.994 in Pupping bei Linz und wurde im Kloster St. Emmeram in Regensburg beigesetzt. Zur Heiligsprechung am 7.10.1052 durch Papst Leo IX. wurden die Gebeine des Diözesanpatrons in die neuerbaute Wolfgangskrypta in der Kirche St. Emmeram übertragen. Heiligenattribute, an denen der Heilige Wolfgang auf Bildern und Statuen erkennbar ist, sind Bischofsstab, Kirchenmodell und ein Beil, mit dem er ein Wunder wirkte.

Zusammengestellt von Armin Hofbauer