News Bild Die Wolfgangswoche 2021 im Bistum Regensburg
Die Wolfgangswoche 2021 im Bistum Regensburg

Feiern mit unserem Bistumspatron

Home / News

Vom 20. bis 27. Juni feiert das Bistum Regensburg seinen Bistumspatron, den heiligen Wolfgang. Alle Gläubigen sind zur Mitfeier recht herzlich eingeladen. Eine Anmeldung zu den einzelnen Gottesdiensten ist nicht erforderlich. Den Höhepunkt der Feierwoche bildet die Priesterweihe am Samstag, dem 26. Juni (Bitte beachten: Hier ist nur noch eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen verfügbar). Mehrere Gottesdienste werden live im Internet übertragen. Zu Beginn der Wolfgangswoche wird der Schrein mit den sterblichen Überresten des Heiligen von der Wolfgangskrypta unterhalb der Basilika St. Emmeram vor den Altar in die Kathedrale St. Peter übertragen. Dort lädt er alle Gläubigen ein zum Gebet.


Sonntag, 20. Juni 2021, Eröffnung der Wolfgangswoche, Dom St. Peter


10:00 Uhr, Pontifikalamt zur Eröffnung der Wolfgangswoche mit Feier der Ehejubiläen (1)

Liveübertragung im Internet unter www.bistum-regensburg.de

Bischof Rudolf in Konzelebration mit den Weihbischöfen

Es singt ein Chor der Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Kathrin Giehl

12:00 Uhr, Messfeier mit Domvikar Andreas Albert
 

Montag, 21. bis Freitag, 25. Juni 2021, Dom St. Peter


Am Schrein des heiligen Wolfgang

07 Uhr, Messfeier

12 Uhr, Mittagsgebet
 

Samstag, 26. Juni 2021, Dom St. Peter


8:30 Uhr, Pontifikalamt mit Erteilung der Priesterweihe

Liveübertragung im Internet unter www.bistum-regensburg.de

Bischof Rudolf in Konzelebration mit Regens Martin Priller

Es singt das Vokalensemble der Dommusik unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß


Sonntag, 27. Juni 2021, Dom St. Peter


10:00 Uhr, Pontifikalamt mit Feier der Ehejubiläen (3)

Liveübertragung im Internet unter www.bistum-regensburg.de

Bischof Rudolf in Konzelebration mit den Weihbischöfen

Es singt ein Chor der Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Max Rädlinger

12:00 Uhr, Niedermünsterkirche: Hl. Messe mit Domvikar Christian Kalis

 

Unser Bistumspatron - Der heilige Wolfgang

Wolfgang ist um das Jahr 924 in Pfullingen bei Reutlingen geboren und wurde in der Klosterschule auf der Reichenau erzogen. Später wirkte er als Lehrer und Leiter der Domschule in Trier. Im Jahre 965 wurde Wolfgang Mönch der Benediktinerabtei Einsiedeln, wo ihn Bischof Ulrich von Augsburg zum Priester weihte. Er wurde im Jahre 972 zum Bischof der Diözese Regensburg ernannt und leitete das Bistum über zwei Jahrzehnte. Höhepunkte seines Wirkens waren die Abtrennung des Bistums Prag, die Reform der Klöster und sein soziales Engagement. Bischof Wolfgang starb am 31.10.994 in Pupping bei Linz und wurde im Kloster St. Emmeram in Regensburg beigesetzt. Zur Heiligsprechung am 7.10.1052 durch Papst Leo IX. wurden die Gebeine des Diözesanpatrons in die neuerbaute Wolfgangskrypta in der Kirche St. Emmeram übertragen. Heiligenattribute, an denen der Heilige Wolfgang auf Bildern und Statuen erkennbar ist, sind Bischofsstab, Kirchenmodell und ein Beil, mit dem er ein Wunder wirkte.

Hl. Wolfgang