News Bild „Die selige Anna Schäffer wird eine Heilige für alle Menschen mit Lebensbrüchen“ - Tausende Gläubige beim Namenstag der seligen Anna Schäffer in Mindelstetten

„Die selige Anna Schäffer wird eine Heilige für alle Menschen mit Lebensbrüchen“ - Tausende Gläubige beim Namenstag der seligen Anna Schäffer in Mindelstetten

Home / News

(pdr) Am 26. Juli feierte Erzbischof Gerhard Ludwig Müller in Mindelstetten mit rund 3000 Gläubigen den Namenstag der seligen Anna, die am 21. Oktober in Rom heilig gesprochen wird. Um 19 Uhr fand ein feierliches Pontifikalamt statt mit vielen Konzelebranten, darunter Diözesanadministrator Dr. Wilhelm Gegenfurtner und Weihbischof Reinhard Pappenberger.

In seiner Predigt machte der Erzbischof deutlich, dass Anna Schäffer ein Zeichen der Hoffnung für die vielen Menschen mit vielfältigen Lebensbrüchen ist. „Sie nahm ihr Leiden an und lebte es als Berufung durch Christus. Mit diesem Ja zeigte sie, dass das Vertrauen in den Gottessohn auch dann trägt, wenn alle anderen Lebensumstände nach den Kriterien der Welt als hoffnungslos empfunden werden“, sagte der Erzbischof. Der Mensch, der glaubt, habe keinen Grund, sich aufzugeben. „Vielmehr darf er sich an Christus orientieren und mit Gewissheit darauf setzen, dass Er das Leben in Fülle schenkt.“

Viele Gläubige beglückwünschten den Erzbischof zur Berufung in das Amt als Präfekt der Glaubenskongregation.
Diözesanadministrator Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner lud alle Gläubigen ein, an der Pilgerreise zur Heiligsprechung von Anna Schäffer nach Rom teilzunehmen. Die Anmeldeunterlagen sind hier zu finden oder können beim Seelsorgeamt des Bistums Regensburg (seelsorgeamt@bistum-regensburg.de) angefordert werden.