News Bild „Die Mesner sind Zeugen und Diener Gottes“

„Die Mesner sind Zeugen und Diener Gottes“

Home / News

(pdr) Anlässlich der Generalversammlung des Mesnerbundes im Bistum Regensburg hat Bischof Gerhard Ludwig Müller in der Basilika St. Jakob in Straubing ein Pontifikalamt gefeiert. In seiner Predigt erinnerte der Bischof von Regensburg an das letzte Paschamahl Jesu Christi, der damals seine Jünger aussandte, um das Fest vorzubereiten. „Heute ist es die Aufgabe der Mesner und Mesnerinnen, die Eucharistiefeier vorzubereiten,“ so der Bischof. Der Mesnerdienst sei nicht nur ein „technischer Vorgang“, sondern bereits Teil der Liturgie. Mit ganzem Herzen seien die Männer und Frauen durch diesen Dienst mit der Kirche verbunden. Bischof Gerhard Ludwig bezeichnete die „Mesner als Zeugen und Diener Gottes im Einsatz für seine Heilsbotschaft“.

„Wer Gott kennt und liebt, kann sich zügeln und seine Aggressionen im Griff haben“, betonte der Bischof mit Bezug zu den gewalttätigen Ausschreitungen auf einer Landjugendparty in Leiblfing, die mit dem gewaltsamen Tod eines Jugendlichen endete. Die Gesellschaft dürfe die Augen nicht verschließen. „Wo die Ehrfurcht vor Gott verloren geht, geht auch die Würde gegenüber dem Mitmenschen verloren“, so der Bischof. Mit einem herzlichen Vergelt´s Gott dankte der Vorsitzende des Mesnerbundes, Dommesner Josef Dommer, dem Bischof für die Feier des festlichen Pontifikalamtes.